th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Kopf: Stundung von SV-Beiträgen und aws-Überbrückungshilfen sind erste wichtige Soforthilfen

Viele Unternehmen haben massive Umsatzeinbrüche – es braucht daher rasche und unbürokratische Unterstützung

WKÖ-Generalsekretär Karlheinz Kopf
© WKÖ/Marek Knopp

„Die von der Bundesregierung gesetzten Maßnahmen gegen eine rasche Ausbreitung des Coronavirus sind zum derzeitigen Zeitpunkt notwendig. Dennoch treffen sie viele Betriebe sehr hart. Es ist daher positiv, dass hier Unterstützungsmaßnahmen auf den Weg gebracht wurden und diese sehr rasch und unbürokratisch erfolgen“, sagt Karlheinz Kopf, Generalsekretär der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). Er spricht dabei die Ankündigung der Sozialversicherung der Selbständigen (SVS) an, betroffenen Unternehmen unter anderem die Beiträge zu stunden, Ratenzahlungen zu ermöglichen und dabei auf Verzugszinsen teilweise oder auch ganz zu verzichten. „Das ist vor allem für viele Klein- und Mittelbetriebe eine sehr wichtige Soforthilfe“, so Kopf.

KMU können Überbrückungskredite beantragen

Zudem begrüßt der WKÖ-Generalsekretär, dass es Klein- und Mittelbetrieben ab jetzt möglich ist, Überbrückungskredite bei der Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws) zu beantragen: „Der Bundesregierung ist es gelungen, diese in der Vorwoche angekündigte Maßnahme auch prompt umzusetzen. Solche Hilfen sind notwendig, um Liquiditätsengpässe, die aufgrund der Coronavirus-Krise derzeit bei immer mehr Unternehmen entstehen, zu verhindern“, betont Kopf. 

Denn neben der massiv betroffenen Tourismusbranche, für die eigene Unterstützungsinstrumente gibt, verzeichnen auch zahlreiche andere Branchen deutliche Umsatzeinbußen. Auch für sie sind ab sofort Überbrückungskredite in Höhe von insgesamt zehn Millionen Euro abrufbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Harald Mahrer und Karlheinz Kopf

WKÖ Spitze: Stimme der Wirtschaft gehört - kein Lockdown bis März

Jetzt Klarheit über erste Öffnungsschritte – zusätzliche Unterstützung für Betriebe notwendig mehr

WKÖ-Generalsekretär Karlheinz Kopf

WKÖ-Kopf verwundert über destruktive Verhandlungsführung des ÖGB zu Kündigungsfristen

Gleiche Fristen für Arbeiter und Angestellte ab 1. Juli werden Betriebe überfordern – Krise verschärft Situation zusätzlich - Verhandlungsführung des ÖGB ist schweres Foul mehr