th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

WKÖ-Fachverband Güterbeförderung hat neuen Geschäftsführer

Wirtschaftsjurist Armin Manutscheri übernimmt Geschäftsführung – Sein Ziel: Leistung der Branche für Versorgungssicherheit sichtbar zu machen

Güterbeförderung
© WKÖ

Armin Manutscheri startet als neuer Geschäftsführer des Fachverbands Güterbeförderung in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). Manutscheri bringt sowohl Erfahrung aus einer Tätigkeit als Wirtschaftsjurist in einer Wiener Wirtschaftskanzlei als auch Branchenerfahrung mit. Vor seinem Wechsel in den Fachverband leitete er die Rechtsabteilung einer österreichischen Spedition und war zugleich gewerberechtlicher Geschäftsführer und Verkehrsleiter des Unternehmens.

Ein wichtiges Anliegen in seiner neuen Funktion ist Manutscheri die Unterstützung der Transportunternehmen und dabei vor allem die Stärkung ihres Images: "Österreichs Frächter beweisen täglich, dass sie auch unter schwierigsten Bedingungen ihre Leistungen erbringen – angefangen von unübersichtlichen Einreiseverordnungen, nicht ausreichend vorhandenen Testmöglichkeiten bis hin zum mangelnden Zugang zu Sanitäranlagen. Die Branche leistet damit einen wesentlichen Beitrag zur Versorgungssicherheit, gerade auch in Zeiten von Corona. Ich würde mir wünschen, dass dies von der Bevölkerung entsprechend wahrgenommen wird und die Güterbeförderer die Wertschätzung erhalten, die sie verdienen", so Manutscheri. (PWK101/DFS)

Das könnte Sie auch interessieren

Reisen, Tourismus erfreut über einheitlichen Impfausweis

WKÖ-Tourismus erfreut über Vorstoß zu einheitlichem Impfausweis

Seeber und Kadanka: Positive Perspektive für alle Betriebe der Tourismus- und Freizeitwirtschaft – Forderung nach EU-weiten Regeln für Reisen mehr

Sigi Menz, Obmann der Bundessparte Industrie in der WKÖ

WKÖ-Obmann Menz: "Industrie trotz Pandemie stabiler Faktor der österreichischen Wirtschaft"

Konjunkturerhebung der WKÖ-Bundessparte Industrie zeigt Einbruch von über 11%, Beschäftigung aber nur leicht rückläufig - Menz: "Brauchen jetzt Planungssicherheit und verlässliche Rahmenbedingungen" mehr