th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

WKÖ CodingDay 2021: Größer, länger und erstmals österreichweit

30 Workshops, 1200 Teilnehmer, 3000 Coding-Stunden - CodingDay und LehrlingsHackathon gehen ins dritte Jahr - Gewinner werden am 9. November gekürt

CodingDay
© CodingDay

Früh übt sich, wer ein Meister-Programmierer und MINT-Experte werden will: Der CodingDay der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) findet heuer zum dritten Mal statt – und wird aufgrund der Vorjahres-Erfolge im ganzen Land ausgerollt. Erstmals sind im „Coding-Monat“ Oktober Schulen aus ganz Österreich beteiligt. 

Mit rund 30 Workshops bringen IT- und EdTech-Unternehmen die Themen MINT, Robotik, Künstliche Intelligenz und Coding (Programmieren) in heimische Schulklassen. Das beginnt bei den Jüngsten: auch Kindergärten sind heuer erstmals in das Programm, das im Rahmen der EU Code week stattfindet, eingebunden.    

Wie viel kreatives Potenzial und Programmier-Talent in Österreichs Berufseinsteigern steckt, können diese beim WKÖ LehrlingsHackathon unter Beweis stellen. Die Gewinner werden am CodingDay-Finaltag, dem 9. November 2021, im Rahmen eines feierlichen Live-Events in der Wirtschaftskammer Österreich ausgezeichnet.  

Von Kindergarten bis Oberstufe 

Programmieren lernen kann wirklich jeder. Und sich für MINT interessieren (gemeint sind damit Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) ebenfalls: Das ist die Botschaft der kostenlosen Workshops für Kinder und Jugendliche, die gemeinsam mit Edutech-Partnern aus ganz Österreich in vier CodingDay-Kategorien stattfinden.   

Die "Coding Minis” (Kindergarten) und "Coding Juniors“ (Volksschule) bauen und programmieren spielerisch erste Roboter und lernen so Grundlagen der Robotik kennen. Bei den "Coding Rookies” (Unterstufe) steht unter anderem spielerischer Unterricht mittels Augmented Reality, die Anleitung zum Erkennen von Fake-News, das Erstellen simpler Spiele mit einfachen visuellen Programmiersprachen oder die Nutzung von 3D-Druckern zur Auswahl.   

Die "Coding Teens“ (Oberstufe) programmieren unterdessen bereits mit Pocket Code oder avancierteren Programmiersprachen wie C++ und Java, oder erarbeiten anhand von selbst erstellten Tanzvideos à la "Renegade“ die Besonderheiten von Socia-Media-Plattformen wie TikTok.  

Für alle Begeisterte, die lieber virtuell teilnehmen wollen: 

WKÖ CodingDay 2021 - Tauch’ ein in die Welt der Digitalisierung!

Hackathon für Lehrlinge 

Der Countdown läuft auch bereits für den LehrlingsHackathon, der 2021 bei der dritten Auflage des WKÖ CodingDay in einem völlig neuen Format stattfindet. Um so vielen Berufseinsteigern wie nie zuvor die Teilnahme zu ermöglichen, wird das Event ebenfalls österreichweit ausgerollt – angemeldet sind mehr als 140 Nachwuchs-"Hacker“ aus namhaften Unternehmen, von A wie A1 bis Z wie Zumtobel.  

In Kärnten, Salzburg, Vorarlberg, Wien und Tirol finden dazu bereits im September und Oktober landesweite Hackathons statt. In den drei Kategorien (je nach Programmier-Vorkenntnissen) Rookies, Professionals und Experts entwickeln die Lehrlinge in Kleinteams mit Unterstützung erfahrener DaVinciLab-Tutoren ihre eigenen Ideen und Smartphone-App-Projekte in drei Kategorien (apps4world, apps4company, apps4region).  

Voraussetzungen? Keine: Programmier-Anfänger erhalten eine Einschulung, damit auch sie ihre Ideen in funktionale Apps verwandeln können.     


Siegerehrung am 9. November  

Die Gewinner der Kategorien qualifizieren sich für das Bundesfinale des Hackathons, das am 27. und 28. Oktober stattfindet. Dann steigen auch das Burgenland, Niederösterreich, Oberösterreich und Steiermark (in der Kategorie „Newcomer“) ins Rennen um die besten Apps ein. Die Sieger der einzelnen Kategorien und des Publikumspreises werden in einem feierlichen Live-Event beim WKÖ CodingDay am 9. November ausgezeichnet.  

Der WKÖ CodingDay wird von der Wirtschaftskammer Österreich und dem Fachverband UBIT (Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie) veranstaltet, die Workshop werden mit Unterstützung von EdTech Austria und Partnern aus ganz Österreich organisiert. Der LehrlingsHackathon wird von der WKÖ gemeinsam mit dem Bildungs-Startup DaVinciLab veranstaltet. 

Interessierte Schulklassen können sich noch für CodingDay-Workshops anmelden unter: www.codingday.at Beim Hackathon werden für Lehrlinge und Unternehmen aus den Bundesländern Niederösterreich, Steiermark, Oberösterreich und Burgenland ebenfalls noch Anmeldungen entgegengenommen. (PWK425/HSP)

Das könnte Sie auch interessieren

Grafik WHP Analyse

Standpunkt: World Competitiveness Yearbook 2021

Österreichs Standortqualität und -attraktivität im internationalen Rankingvergleich mehr