th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

WKÖ CodingDay 2021: Das sind die 24 Finalisten beim BundesLehrlingsHackathon

183 Lehrlinge aus 56 Unternehmen entwickelten innovative Apps – 700 Schüler in MINT-, Robotik- und Programmier-Workshops.

LehrlingsHackathon
© WKÖ

Von der Partnersuche für Hunde bis zum Skaterpark-Locator, vom Lagermanagement bis zur Smart-Home-Visualisierung: Das sind nur einige der App-Ideen, mit denen Österreichs Lehrlinge ihr kreatives Potenzial eindrucksvoll unter Beweis stellen.

Im Rahmen des WKÖ CodingDay und LehrlingsHackathon, die 2021 zum dritten Mal stattfinden, nahmen heuer 153 Lehrlinge aus 46 Betrieben an Vorausscheidungen in Kärnten, Wien, Salzburg und Vorarlberg teil. Jetzt stehen die Sieger und somit Finalisten fest, die am 27. und 28. Oktober zum bundesweiten LehrlingsHackathon antreten. Die 24 nominierten Zweier-, Dreier- und Viererteams können dann ihren App-Ideen den letzten Feinschliff verleihen und werden in drei Kategorien ("Rookies", "Experts", "Professionals") um den Sieg kämpfen.

Siegerehrung am 9. November

Zusätzlich stoßen 30 Lehrlinge von zehn Unternehmen aus der Steiermark, Niederösterreich und Oberösterreich dazu, die in der Kategorie "Newcomer" App-Ideen entwickeln und den Sieg unter sich ausmachen. In Summe nehmen somit heuer 183 junge Talente aus 56 Unternehmen am WKÖ LehrlingsHackathon teil.

Besonders spannend wird es am 9. November 2021, wenn beim CodingDay-Finalevent in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) live und im Online-Stream die Gewinner gekürt werden. Und das sind die 24 Finalistinnen und Finalisten, die beim WKÖ BundesLehrlingsHackathon um den Sieg kämpfen:

Kategorie Rookies:

  • Lunch4You – PMS GmbH (Kärnten)
  • Safer Carinthia – LAM Research (Kärnten)
  • Modem App – Salzburg AG (Salzburg)
  • Let’s GO Green – Salzburg AG (Salzburg)
  • Skateloc – Liebherr-Werk Nenzing (Vorarlberg)
  • FixiT – Dorfelektriker Mittelberger GmbH (Vorarlberg)
  • LAP Prüfungsvorbereitung - Wiener Städtische Versicherung AG (Wien)
  • Ausbildungspass – Wiener Städtische Versicherung AG (Wien)


Kategorie Professionals:

  • Bestando Lagermanagement – Anexia, Mountain Resort Feuerberg, Flextronics International (Kärnten)
  • Cross-Section-Calculator – Springer Maschinenfabrik GmbH (Kärnten)
  • HausVisu – COPA-DATA GmbH (Salzburg)
  • Schifahren mit Blizz – Blizzard Sport GmbH, Tecnica Group (Salzburg)
  • Find my car – Illwerke vkw AG (Vorarlberg)
  • Help me – Heron Innovations Factory GmbH (Vorarlberg)
  • Pawtner – Atos (Wien)
  • Fitness App - Donau Versicherung (Wien)


Kategorie Experts:

  • HofShopping – Comm-Unity EDV GmbH, Humanomed IT Solutions GmbH (Kärnten)
  • Shöppy – Net4You (Kärnten)
  • Parkable – Raiffeisen IT Salzburg, Raiffeisenverband Salzburg (Salzburg)
  • Charge Map – Salzburg AG (Salzburg)
  • MWFAST – Hilti AG Thüringen (Vorarlberg)
  • MyCompany – Liebherr-Werk Nenzing (Vorarlberg)
  • Company Explorer – REWE Int. Dienstleistungsgesellschaft m.b.H (Wien)
  • Mandatory Health & Safety Quiz – Atos (Wien)


Jeder kann Programmieren erlernen

WKÖ-Vizepräsidentin Carmen Goby: "Ich bin begeistert, wie viel innovatives Potenzial in Österreichs Lehrlingen steckt. Die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Hackathon haben bewiesen, dass tatsächlich jeder das Zeug dazu hat, binnen kürzester Zeit das Programmieren zu erlernen und Ideen umzusetzen. Das ist für den Wirtschaftsstandort Österreich von immenser Bedeutung, denn digitale Bildung ist zur unverzichtbaren Schlüsselkompetenz geworden."

Mariana Kühnel, stv. Generalsekretärin der WKÖ: "Wir haben es in der Hand, die Digitalisierung aktiv mitzugestalten. Deshalb freue ich mich sehr, dass der WKÖ CodingDay innerhalb von drei Jahren zu einem echten Erfolgsformat geworden ist und heuer erstmals österreichweit stattfinden konnte. Wir müssen die Jugendlichen mit neuen Angeboten abholen, um Neugier und Interesse an digitalen Innovationen zu wecken, vom Schüler bis zum Lehrling, vom Kindergarten bis zur Oberstufe."

Martin Zandonella, stv. Obmann des Fachverbandes UBIT in der WKÖ: "In Österreich fehlen 24.000 Fachkräfte im IT-Bereich, mit steigender Tendenz. Wir müssen die IT-Kompetenzen unserer Kinder bereits ab dem Kindergarten stärken, um Österreich fit für die digitale Zukunft zu machen. Der CodingDay und der LehrlingsHackaton zeigen bereits zum dritten Mal erfolgreich, wie Kinder und Jugendliche mit großer Freude Programmieren lernen und wie wir den Innnovationsgeist unserer Jüngsten wecken können."

Anna Gawin, Gründerin von DaVinciLab: "Mit dem LehrlingsHackathon haben wir in Zusammenarbeit mit der WKÖ ein weltweit einzigartiges und innovatives Lernformat entwickelt, um die digitalen Kompetenzen in der Lehre zu stärken. Es geht sehr stark um projektbasiertes Arbeiten: von einer Idee über den Prototypen bis zum Online-Pitch. Neben Kreativität und Teamgeist sind gute Organisation und perfektes Zeitmanagement notwendig, allesamt Fertigkeiten, die in allen Lehrberufen heute und morgen stark gefragt sind."

Workshops an 35 Schulen

Österreichweit finden heuer auch erstmals die Workshops statt, die Schülerinnen und Schülern MINT-Themen wie Programmieren, Robotik, Virtual Reality oder Künstliche Intelligenz näherbringen. Dank 23 Partnerbetrieben aus dem EdTech-Bereich können im Oktober rund 700 Schülerinnen und Schüler in 35 kostenlosen Schulworkshops ihr digitales Potenzial besser entfalten – von der Elementarstufe im Kindergarten bis hin zur Oberstufe.

Der WKÖ CodingDay wird von der Wirtschaftskammer Österreich und dem Fachverband UBIT (Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie) veranstaltet, die Workshops werden mit Unterstützung von EdTech Austria und Partnern aus ganz Österreich organisiert. Der LehrlingsHackathon wird von der WKÖ gemeinsam mit dem Bildungs-Startup DaVinciLab veranstaltet.

(PWK 505/HSP)

Das könnte Sie auch interessieren

Grafik WHP Analyse

WKÖ Inflationstracker

Analyse der Abteilung Wirtschafts- und Handelspolitik mehr

Abschaffung einer weiteren Bagatellsteuer umgesetzt

Schaumweinsteuer ersatzlos gestrichen mehr

Karte, Kreditkarte, Tastatur, Geld, Kartengeld, Computer, Online, Shopping, Visa, Online Handel, Handel, kaufen, verkaufen, shoppen, einkaufen,

WKÖ-Kühnel: Mehr Finanzbildung nützt dem Wirtschaftsstandort Österreich

Finanzielle Kompetenzen sollen gestärkt werden – Fokus auf Schule deutlich erhöhen - Nationalen Finanzbildungsplan rasch und nachhaltig umsetzen  mehr