th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

WKÖ-Bundesgremium der Tabaktrafikanten: Erfolgreiches Team um Josef Prirschl wiedergewählt

Andreas Schiefer und Otmar Schwarzenbohler fungieren weiterhin als Stellvertreter

Andreas Schiefer, Josef Prirschl und Otmar Schwarzenbohler
© WKÖ Andreas Schiefer, Josef Prirschl und Otmar Schwarzenbohler

Josef Prirschl wurde bei der konstituierenden Sitzung erneut zum Obmann des Bundesgremiums der Tabaktrafikanten der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) gewählt, Als Stellvertreter fungieren weiterhin Andreas Schiefer und Otmar Schwarzenbohler. Nach der Wahl bedankte sich Prirschl als wiedergewählter Obmann für das erwiesene Vertrauen und zeichnete den Weg der nächsten Jahre: "Für uns steht die Vertretung der Interessen aller TrafikantInnen im Vordergrund und die Interessenspolitik bestimmt unser Handeln auch in dieser Funktionsperiode. Wir arbeiten – auch wenn die Konstituierung des Bundesgremiums Corona-bedingt um ein halbes Jahr verspätet erfolgte – durchgehend an vielen Themen und Projekten."

"Wir haben uns einige herausfordernde Ziele gesetzt, wie etwa eine 200-Stück-Importbeschränkung für Zigaretten, da wir nach dem Lockdown I erstmals über aussagekräftiges Zahlenmaterial als Unterstützung unserer Argumente verfügen. Weiters ist eine unserer zentralen Forderungen die Umsetzung der bestehenden Gesetze beim Verkauf von rauchbaren Hanfprodukten", erläutert Josef Prirschl.

  • Der Niederösterreicher Josef Prirschl ist seit 1991 Trafikant in Pöchlarn, NÖ, er fungiert seit 2015 auch als stellvertretender Obmann der Sparte Handel in der Wirtschaftskammer Niederösterreich und ist Mitglied des Wirtschaftsparlaments in der WK NÖ. Ebenfalls in der WK NÖ wurde er im September 2020 zum stellvertretenden Landesgremialobmann der Tabaktrafikanten wiedergewählt.

  • Andreas Schiefer aus Wien ist Trafikant seit 1996 und betreibt die Trafik im Nordbahnviertel (Wien-Leopoldstadt). Er wurde bei der letzten Wirtschaftskammer-Wahl auch als Landesgremialobmann der Wiener Tabaktrafikanten bestätigt. Darüber hinaus leitet er die neu eingerichtete Arbeitsgruppe Interne Kommunikation im Bundesgremium.

  • Ebenfalls aus Niederösterreich kommt Otmar Schwarzenbohler, er ist Trafikant seit 2006 und führt sein Tabakfachgeschäft im St. Pöltener Einkaufszentrum Traisenpark seit 2010. In der Wirtschaftskammer Niederösterreich ist er als stellvertretender Landesgremialobmann der Tabaktrafikanten im Einsatz. Im Bundesgremium zeichnet er für die Arbeitsgruppen Aus- und Weiterbildung sowie Banken/einfache Finanzdienstleistungen verantwortlich. 

Über das Bundesgremium der Tabaktrafikanten

Das Bundesgremium der Tabaktrafikanten der WKÖ vertritt die Interessen der 5.291 Trafikantinnen und Trafikanten in Österreich, die sich in Tabakfachgeschäfte (2.344) und Tabakverkaufsstellen (2.947) mit einem anderen Hauptgewerbe wie z.B. Handel und Gastronomie aufteilen (Stand jeweils Jänner 2020).

Von den Tabakfachgeschäften werden mehr als die Hälfte (53,4 Prozent) von Unternehmerinnen und Unternehmern mit schwerer Behinderung geführt. (PWK565/JHR)

Weitere Infos: www.tabaktrafikanten.at 


Das könnte Sie auch interessieren

„Die Einzelhandelsunternehmen und Supermärkte halten sich sehr genau an die Abstands- und Verhaltensregeln“

WKÖ-Trefelik: Alles spricht dafür, dass Einkaufen im Handel in Österreich sicher ist

"Die Einzelhandelsunternehmen und Supermärkte halten sich sehr genau an die Abstands- und Verhaltensregeln" mehr

Rainer Trefelik, Obmann der Bundessparte Handel

WKÖ-Trefelik: Kurzarbeitsmodifikation muss auch für den Handel rasch und unkompliziert möglich sein

Fairness für alle Betriebe - Kompensation auch im Handel dringend notwendig mehr