th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

WKÖ-Branchenvertreter begrüßen modernisierte Berufsbilder im Gastgewerbe

Aktualisierte Ausbildungen für Köchin/Koch, Restaurantfachmann/-frau und Gastronomiefachmann/-frau bilden wesentliche Grundlage für zukünftigen Erfolg der Branchen

Küchenpersonal
© WKÖ

„Digitalisierung schafft neue Berufsbilder und verlangt höhere Qualifikationen. Mit der Modernisierung unserer Lehrberufe ist nun eine wesentliche Grundlage für den zukünftigen Erfolg unserer Branchen gelegt worden“, begrüßen die obersten Branchenvertreter der Gastronomie und Hotellerie, Mario Pulker und Susanne Kraus-Winkler, die aktuell veröffentlichten Ausbildungsordnungen für die gastgewerblichen Lehrberufe durch das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort. Die neuen Ausbildungen bieten durch praxisorientierte Inhalte am Puls der Zeit einerseits jungen Menschen bestmöglichen Berufschancen und helfen andererseits dem Fachkräftestandort.

Österreichische Ausbildung weiterhin top

„Mit den überarbeiteten Berufsbildern ist zudem sichergestellt, dass die österreichische Ausbildung in den unterschiedlichen gastgewerblichen Lehrberufen weiterhin zu den besten der Welt zählt“, zeigt sich Bundesausbildungsleiter Gerold Royda überzeugt. Die Bestimmungen treten ab 1. Juni 2019 schrittweise in Kraft. (PWK283/ES)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Handel
Bundesspartengeschäftsführerin Iris Thalbauer und Handelswissenschafter Thomas Rudolph

Forschungsinstitut für Handelsmanagement der Universität St. Gallen und WKÖ-Bundessparte Handel bilden Allianz 

„Chancen der Digitalisierung im Handel erkennen und Mut zur Veränderung machen“ lautet das Motto der neuen Kooperation #WIRsindHANDEL mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Wohnbau

Bundesinnung Bau vermisst klare Grenzziehung bei Zusatzgeschäften von gemeinnützigen Bauvereinigungen 

Diskussions- und Nachbesserungsbedarf bei Initiativantrag zur WGG-Novelle 2019 mehr