th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

WIFI: Soft Skills-Akademie nun österreichweit ausgerollt 

Intensiv-Lehrgang für Persönlichkeit und erfolgreiche Kommunikation. Schlüsselqualifikation in allen Bereichen, die mit Menschen zu tun haben

©

„Soft Skills“ stehen für ein Bündel an Fähigkeiten, die jedem Menschen beruflich und privat Vorteile bringen: Wer über ausgeprägte Soft Skills verfügt, wirkt sympathisch, vertrauenswürdig und kompetent, ist sicher in jeglicher Gesprächssituation, hat eine hohe Lösungskompetenz und erreicht Ziele leichter. Nachdem diese Fähigkeiten nicht unbedingt angeboren sind, gilt es diese zu entwickeln und zu erweitern. Und hier bietet das WIFI nun endlich in ganz Österreich die Chance mit der „Soft Skills-Akademie“ erfolgreiche Kommunikation zu lernen und persönliche Fähigkeiten zu vertiefen.

„Gerade für Positionen, in denen man viel mit anderen Menschen zu tun hat, ob im Verkauf, im Personalbereich, in der Führung oder ähnlichem, sind Soft Skills heute eine unumgängliche Schlüsselqualifikation“, erläutert WIFI-Lehrgangsleiterin Gabriela Konrad. „Aus Studien wissen wir, dass Personalverantwortliche schon bei Bewerbungen darauf achten, WIE jemand kommuniziert. In diesem Diplomlehrgang lernen die Teilnehmer/innen, ihre Wahrnehmung in Bezug auf sich selbst und andere zu schärfen, verbessern ihre Gesprächsführungs- und Konfliktmanagementtechniken und entwickeln sowie festigen ihre Persönlichkeit.“

Hoher Praxisbezug

Die Soft Skills-Akademie umfasst sieben Module zu insgesamt 112 Stunden, die Inhalte wie persönliche Standortbestimmung, NLP und Kommunikation, Systemisches Selbstmanagement, Dramadynamik und Konfliktmanagement, Rhetorik und lösungsfokussierte Reflexion umfassen. Hinzu kommen zwischen den Präsenzterminen Treffen in Kleingruppen, die der intensiven praktischen Übung der gelernten Werkzeuge dienen. Nach positivem Abschluss aller Module und dem Verfassen einer schriftlichen Lehrgangsarbeit zu einem persönlichen Thema erhalten die Teilnehmer/innen ein WIFI-Diplom.

Der Lehrgang richtet sich an alle, die mit unterschiedlichsten Kommunikationssituationen erfolgreicher umgehen wollen. Besonders eignet sich die Soft Skills-Akademie für (angehende) Führungskräfte, Personalverantwortliche, Vertriebsmitarbeiter/innen mit Kundenkontakt, Projektleiter/innen, Personen, die sich auf Trainings- oder Beratungstätigkeiten vorbereiten und generell alle Menschen, die mit Spaß und Freude mehr über sich selbst und andere lernen und sich persönlich weiterentwickeln wollen. (PWK595/BS)

Die WIFIs,

die Wirtschaftsförderungsinstitute der Wirtschaftskammern, sind mit einem Marktanteil von rund 20 Prozent der größte Anbieter für berufliche Aus- und Weiterbildung in Österreich. Pro Jahr besuchen mehr als 350.000 Kundinnen und Kunden über 30.000 Kurse, Seminare und Lehrgänge. Aktuell sind für die WIFIs 12.000 Trainer/innen im Einsatz. Seit 70 Jahren ist das WIFI mit einer Dachorganisation (WIFI Österreich), neun Landesinstituten und 80 Außenstellen kompetenter Partner der österreichischen Wirtschaft. Das WIFI International begleitet international tätige, österreichische Unternehmen mit beruflicher Aus- und Weiterbildung „Made in Austria“ in Länder der CEE- und SEE-Region. Das WIFI Unternehmerservice bietet Veranstaltungen und Publikationen zu Themen, die für Unternehmen in Zukunft wichtig werden. Im Mittelpunkt steht das Entwickeln und Koordinieren von Wirtschaftsförderungsprogrammen mit Ko-Finanzierungspartnern. 

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • News

Wegzugs- und Zuzugsbesteuerung

Zahlreiche Teilnehmer bei der Veranstaltung am 15.3.2017 in der WKÖ mehr

  • Fehlzeitenreport

Fehlzeitenreport 2009

Krankheits- und unfallbedingte Fehlzeiten in Österreich mehr

  • EU Koordination

Das EU Traineeprogramm

Das Ausbildungsprogramm der WKÖ für EU-Trainees mehr