th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

WIFI: Neues LENA-Magazin zu den Themen „Veränderung und Digitalisierung“ 

Das WIFI-Magazin für lebendiges und nachhaltiges Lernen erscheint zum vierten Mal - Schwerpunktthemen Veränderung und Digitalisierung

Das LENA-Magazin für lebendiges und nachhaltiges Lernen, herausgegeben vom WIFI Österreich, widmet sich in seiner vierten Auflage dem Thema Veränderung. „Insbesondere die Digitalisierung ist der derzeit größte Treiber für Change im privaten als auch im beruflichen Umfeld. Veränderung passiert und wir haben die Möglichkeit diese als Chance zu nutzen. Lebensbegleitendes Lernen ist hier ein wichtiger Eckpfeiler für die persönliche Weiterentwicklung jedes Einzelnen“, so WIFI Österreich-Kurator Markus Raml.

Zahlreiche Experten wie u.a. Ralph Müller-Eiselt (Buchautor „Die digitale Bildungsrevolution“), Hans A. Wüthrich (Managementexperte und Professor für Internationales Management) sowie Historiker Philipp Blom (Buchautor „Die Welt aus den Angeln“) kommen in dieser Ausgabe zu Wort. Sie zeigen Wege auf, wie man Veränderung aktiv gestalten und zukünftige Herausforderung meistern kann. Aber auch Menschen, die verschiedenste Weiterbildungen im WIFI absolviert haben, machen Mut zur Veränderung mit ihrer ganz persönlichen Veränderungs-Geschichte.

Im ausführlichen Praxisteil werden u.a. verschiedene LENA-Lernmethoden präsentiert, die bei Teilnehmern wie Trainern Mut für neue Wege fördern und auch jene Skills stärken, die zum Gelingen der digitalen Transformation beitragen. „Anhand zahlreicher Praxisberichte aus den Landes-WIFIs zeigen wir unseren Teilnehmern und auch den Personal- und HR-Verantwortlichen in den Unternehmen, wie sich das Lernen an den WIFIs tagtäglich verändert - hin zu lernergebnis- und kompetenzorientierten Weiterbildungsprogrammen“, ergänzt Raml.

WIFI-Lernmodell LENA – Lebendig und Nachhaltig

„Wirksame, nachhaltige Lernprozesse sind der Trend der Zeit. Die Fähigkeit, sich laufend selbst neues Wissen und neue Fähigkeiten aneignen zu können, ist in der Wirtschaftswelt eine Schlüsselkompetenz. 80 Prozent der Kompetenzen, die ein Mensch in seinem Leben entwickelt, werden durch Erfahrungen außerhalb der Ausbildung erworben. Gleichzeitig wird die Gültigkeit von Fachwissen immer kürzer. Für erfolgreiche Weiterbildung wird es daher in Zukunft immer entscheidender, wie überhaupt gelernt wird. Das WIFI hat sich mit dem Thema in den letzten Jahren intensiv beschäftig und vor neun Jahren mit der Entwicklung und Umsetzung eines Lernmodells begonnen, das den Teilnehmern lebendiges, nachhaltiges und anwendbares Lernen ermöglicht“, umreißt Raml die Mission des WIFI-Lernmodells LENA. (PWK508/BS)

Das könnte Sie auch interessieren

  • News
Neue Schischuhe für den japanischen Botschafter Kiyoshi Koinuma von WKÖ-Präsident Mahrer zum Inkrafttreten des Handelsabkommens Japan –EU, für die ab heute niedrigere Zölle gelten

Mahrer: EU-Abkommen mit Japan bringt Turbo für Österreichs Exportwirtschaft 

Freie und faire Handelsbedingungen sind Basis für rot-weiß-rote Exporterfolge in der Welt und damit für Wohlstand und Beschäftigung in Österreich mehr

  • EU-Today

EU-Today vom 6. Februar 2019

Topinformiert: Deutsche Pkw-Maut: Generalanwalt des EuGH schlägt vor, Österreichs Klage abzuweisen +++ Trilogeinigungen in Bereichen der Kapitalmarktunion mehr