th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

WIFI-Kursbuch 2017/18 legt Schwerpunkt auf Digitalisierung 

Über 30.000 Kurse, Seminare und Lehrgänge für berufliche Weiterbildung in allen Branchen - Vorbereitung auf neue Ingenieursqualifikation und Datenschutz-Novelle

©

„Lern dich weiter“ – unter dieses Motto stellt das WIFI das neue Kursjahr 2017/18. „Damit unterstreichen wir einmal mehr die zentrale Bedeutung des lebensbegleitenden Lernens, das auch angesichts der rasanten digitalen Transformation unverzichtbar ist“, so WIFI Österreich-Kurator Markus Raml. Die Digitalisierung zieht in immer mehr Lebens- und Unternehmensbereiche ein, verändert Produkte, Kundenbeziehungen und Prozesse und stellt Arbeitnehmer wie Arbeitgeber vor ständig neue Herausforderungen. Das druckfrische WIFI-Kursbuch 2017/18 legt daher einen Fokus auf Weiterbildungsangebote, die dabei helfen, in der digitalen Arbeitswelt vorne dabei zu sein. Die Bandbreite reicht von technischem und IT-Anwendungs-Know-how, wie etwa den neuen CAD-Kurs mit Schwerpunkt Fusion 360 über maßgeschneiderte Angebote für Klein- und Mittelbetriebe wie eCommerce- und Social Media-Lehrgänge bis zum neuen Masterlehrgang Designing Digital Business. 

Flexibel Sprachen lernen

Selbstverständlich hat die Digitalisierung auch in die Weiterbildung selbst Einzug gehalten. Eine österreichweite Neuheit ist ein Online-Sprachkurs, der unabhängig von der Muttersprache der Lernenden auf Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch und Spanisch angeboten wird. Die Teilnehmer können orts- und zeitungebunden eine Sprache beginnend beim Niveau A1 und endend beim Niveau C1 erlernen. Neu sind heuer exotische Sprachen wie Thailändisch sowie eigene Programme für Lernende über 50 Jahre. 

Updates im Auge des Gesetzes

Als Weiterbildungspartner Nummer eins der österreichischen Wirtschaft bietet das WIFI bei Gesetzesnovellen immer aktuelle Wissens-Updates an. So erarbeiten sich im neuen Vorbereitungsworkshop zur Ingenieursqualifikation Teilnehmer alles Nötige für die international gültige Zertifizierung nach dem Ingenieurgesetz 2017. Ebenfalls neu ist der Lehrgang für Datenschutzbeauftragte, mit dem sich Unternehmen rechtzeitig auf die 2018 in Kraft tretende EU-Datenschutz-Grundverordnung einrichten. Und die in der Gastronomie gesetzlich vorgeschriebene Allergene-Aufschulung gibt es nun auch als eLearning-Angebot. Wer sich beruflich neu orientieren möchte, dem bieten die Personalverrechnungs-Akademie, die erweiterte WIFI-Gesundheits- und Sportakademie inklusive Schwimm-, Achtsamkeits- und Seniorenaktivtrainer oder auch der Lehrgang Handelsagent echte Karrierechancen. Gefragte Zusatzqualifikationen sind etwa der Diplom-Fischsommelier, der Kurs für Autoaufbereitung sowie die Soft Skills-Akademie für Souveränität in der Kommunikation.

Management lernen

Für all jene, die im Unternehmen die Weichen stellen oder eine Führungsposition anstreben, gibt es praktisches Management-Know-how, das sich sofort umsetzen lässt. Speziell an Frauen richtet sich das Seminar Female Leadership. Österreichweit können sich Projektmanager ihr international gültiges Zertifikat erarbeiten. Und das bereits über 20 Lehrgänge umfassende Akademische Programm des WIFI, das Hochschulwissen mit Berufspraxis verknüpft, wird ebenfalls ausgeweitet – etwa um den MSc-Lehrgang Human Resource Management mit der M/O/T Management School® der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt. Derzeit bereiten sich 1.200 Studierende mit dem Akademischen Programm des WIFI auf leitende Positionen vor, 200 konnten kürzlich erfolgreich die Berufsakademie Handel abschließen. 

Druckfrisches WIFI-Kursbuch jetzt bestellen unter wifi.at/kursbuch oder online Kurse suchen unter wifi.at. 


Die WIFIs

Die, WIFIs, die Wirtschaftsförderungsinstitute der Wirtschaftskammern, sind mit einem Marktanteil von rund 20 Prozent der größte Anbieter für berufliche Aus- und Weiterbildung in Österreich. Pro Jahr besuchen mehr als 350.000 Kundinnen und Kunden über 30.000 Kurse, Seminare und Lehrgänge. Aktuell sind für die WIFIs 12.000 Trainer/innen im Einsatz. Seit 70 Jahren ist das WIFI mit einer Dachorganisation (WIFI Österreich), neun Landesinstituten und 80 Außenstellen kompetenter Partner der österreichischen Wirtschaft. Das WIFI International begleitet international tätige, österreichische Unternehmen mit beruflicher Aus- und Weiterbildung „Made in Austria“ in Länder der CEE- und SEE-Region. Das WIFI Unternehmerservice bietet Veranstaltungen und Publikationen zu Themen, die für Unternehmen in Zukunft wichtig werden. Im Mittelpunkt steht das Entwickeln und Koordinieren von Wirtschaftsförderungsprogrammen mit Ko-Finanzierungspartnern.

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • 2012

MTD-Gesetz Novelle 2012

Stellungnahme der Wirtschaftskammer, Jänner 2012 mehr

  • News
Newsportal Schwarzer zu Ökostrom: „Kompromiss bringt wesentliche Erhöhung des Förderbudgets“ 

Schwarzer zu Ökostrom: „Kompromiss bringt wesentliche Erhöhung des Förderbudgets“ 

Extreme Kostenbelastung der Stromkunden konnte vermieden werden – Bürokratieabbau und Systemöffnung sind zu begrüßen mehr

  • Erfolge Finanzpolitik

Gesellschaftssteuer

Entlastung für Wirtschaft in Höhe von 100 Mio. Euro mehr