th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Verleihung der „Goldenen Traube“ an Hofrat Walter Flak 

Bundesgremium des Agrarhandels in der WKÖ zeichnet Leiter des Bundesamts für Weinbau in Eisenstadt für Verdienste um den österreichischen Weinhandel aus

v.l.n.r.: KommR Gerhard Wohlmuth, KommR Franz Ehrenleitner, HR Walter Flak, KommR Helmuth Renner
© WKÖ/BS Agrarhandel v.l.n.r.: KommR Gerhard Wohlmuth, KommR Franz Ehrenleitner, HR Walter Flak, KommR Helmuth Renner

Hofrat Walter Flak wurde vom Bundesgremium des Agrarhandels in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) mit der Ehrennadel „Goldene Traube“ für besondere Verdienste um die österreichische Weinwirtschaft ausgezeichnet. Mit dieser Auszeichnung wird die langjährige und erfolgreiche Tätigkeit von Hofrat Walter Flak als Geschäftsführer des Bundesamts für Weinbau in Eisenstadt und Förderer der österreichischen Weinwirtschaft gewürdigt.  

Die „Goldene Traube“ wurde vom Vorsitzenden des österreichischen Weinhandels, KommR Gerhard Wohlmuth, und dessen Stellvertretern, KommR Franz Ehrenleitner, MAS und KommR Helmuth Renner, überreicht. Hofrat Walter Flak hat nicht nur als ausgezeichneter Weinkenner und Analytiker hohe Anerkennung und Wertschätzung erworben. Er hat durch seine Expertise und Unterstützung des Weinexports einen wertvollen Beitrag zur Erfolgsgeschichte des österreichischen Weins geleistet. (PWK748/SR)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Handel
Spartenobmann Peter Buchmüller

Handelsobmann Buchmüller: „Chance jetzt nützen und EU-Richtlinie zu unfairen Handelspraktiken komplett neu aufsetzen“ 

Verhandlungen über unausgegorene EU-Richtlinie zu unfairen Handelspraktiken (UTPs) vorerst auf Eis gelegt - Buchmüller: „Aufklärungsarbeit und Sensibilisierung der WKÖ-Bundessparte Handel haben gefruchtet“ mehr

  • Industrie
Biergarten

Brauer-Kollektivvertrag: Einigung nach 6. Verhandlungsrunde 

Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertreter haben sich in der 6. Verhandlungsrunde auf einen Kollektivvertragsabschluss geeinigt: Löhne und Gehälter werden rückwirkend per 1.9.2018 um 3,2 % erhöht, kollektivvertragliche Zulagen um 2,1 % mehr