th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Urheberrechtsnovelle: Buch- und Medienwirtschaft grundsätzlich zufrieden

Ausgewogene Lösung mit Augenmaß erreicht - Verlagsstandort Österreich abgesichert

WKÖ
© WKÖ

Mit dem heutigen Beschluss im Bundesrat ist der parlamentarische Prozess der Urheberrechtsnovelle abgeschlossen, mit der unter anderem die Copyright-Richtlinie umgesetzt wurde. 

"Auch wenn nicht alles zum Gesetz geworden ist, was wir uns gewünscht haben, sind wir grundsätzlich zufrieden. Der Verlagsstandort Österreich ist - dank weiterhin ausreichender Investitionssicherheit - abgesichert“ , kommentiert Georg Glöckler, Vertreter der Verlage und  Stellvertretender Fachverbandsobmann des Fachverbandes der Buch- und Medienwirtschaft in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), den Beschluss. 

Sonja Franzke vom FV Buch und Medienwirtschaft unterstreicht: "Wir haben uns sehr für Augenmaß und Ausgewogenheit eingesetzt. Wichtig war und ist es, dass auch die kreativen Möglichkeiten der kleinstruktierten Verlage nicht ausgehebelt werden, das hätte den Autor:innen und letztlich auch dem Literaturbetrieb sehr geschadet.“

Für die Bildungsverlage zeigt sich Iris Blatterer prinzipiell zufrieden, wenn auch die Neuerungen für die Bildungsverlage, aufgrund der EU-Richtlinie, durchaus einschneidend sind: "Letztlich hat man trotz massiven Gegenwinds unsere Schmerzgrenzen akzeptiert und lässt uns leben.“ 

Das könnte Sie auch interessieren

Sujetbild Wald, Himmel

Holzindustrie begrüßt Aktionsplan für Bioökonomie

Bekenntnis zu nachhaltiger Waldbewirtschaftung und verstärkter Holzverwendung mehr

Züge

Sozialpartner einig: Zukunft der Bahn muss Rot-Weiß-Rot bleiben

FV Schienenbahnen und vida schlagen Eckpfeiler für Zukunft der  Bahnen ein: Direktvergabe beibehalten, Infrastruktur ausbauen und Arbeitsplätze schaffen mehr

Logo der Friseur:in/Stylist:in, farbige Wolke mit Schriftzug  Ich.Mach.Schön.

Neuer Look für die Friseurinnen und Friseure in Österreich

Imagekampagne der Bundesinnung: Neue Berufsbezeichnung Friseur:in/Stylist:in, neues Design, neuer Claim  mehr