th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Umsatzsteuermeldungen über OSS Portal erfolgen ab 2022 über BilanzbuchhalterInnen und BuchhalterInnen

FV-UBIT: Klarstellung bringt Rechtssicherheit für KundInnen

Buchhalter Steuer
© Envato

Der "One-Stop-Shop“ (OSS) ist ein elektronisches Portal des Finanzministeriums, über das Unternehmen bestimmte in der EU anfallende Umsatzsteuern zentral bezahlen können. Der Fachverband Unternehmensberatung, Buchhaltung und IT (UBIT) konnte nun klarstellen, dass BilanzbuchhalterInnen und BuchhalterInnen Unternehmen künftig bei diesen Umsatzsteuermeldungen über das OSS Portal Unternehmen vertreten können. "Die Unternehmen brauchen bei der Abgabe ihrer Umsatzsteuermeldungen dringend Unterstützung von der Buchhaltungsbranche. Wir begrüßen die rasche Umsetzung durch die zuständigen Ministerien“, sagt Alfred Harl, Obmann des Fachverbands UBIT der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). Die gesetzlichen Anpassungen wurden bereits im Wirtschaftsausschuss bestätigt und der Gesetzesbeschluss wird in der Nationalratssitzung ab 15. Dezember erwartet. 

Konkret umfasst ist das Vertretungsrecht einschließlich der Registrierung und der Abgabe von Erklärungen in Angelegenheiten von Umsatzsteuermeldungen. Die entsprechende Freischaltung auf dem OSS Portal soll ab dem 6. Jänner 2022 möglich sein. "Die neuen Berufsrechte bieten endlich Rechtssicherheit für unsere vielen tausend Kundinnen und Kunden, die nun bei ihren Umsatzsteuermeldungen durch die Buchhaltungsbranche vertreten werden können“, unterstreicht die WKÖ-Bundessprecherin der Buchhaltungsberufe, Sybille Regensberger

Das könnte Sie auch interessieren

Gerhard Windegger

Gerhard Windegger ab 2022 neuer Ombudsmann des Fachverbands Finanzdienstleister

Fachverband dankt dem scheidenden Ombudsmann Johann Wally für seine jahrelange Tätigkeit mehr

Wohnbau, Immobilie

Aktuelles Studien-Update zu Wohnbauprojekten in Niederösterreich und Wien

WKÖ, GBV und EXPOREAL informieren über niederösterreichische Neubausituation im Vergleich zu Wien - Fertigstellungen 2022 am Höhepunkt mehr

Envato

WKÖ-Agrarhandel: Zulieferer von Wein, Obst, Gemüse, Fleisch und Getreide kämpfen mit massiven Kostensteigerungen und Personalnot

Obmann Wohlmuth: Angesichts der drastischen Teuerungen der vergangenen Monate ist es unumgänglich, dass die Leistungen der Betriebe und die Qualität ihrer Produkte auch bezahlt werden. mehr