th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

USA: Spannende Bewerbungen für den WirtschaftsOskar 2018 

Wirtschaftsdelegierter Thaler: Die sektorale Vielfalt der WirtschaftsOskar-Bewerbungen spiegelt die Innovationsstärke österreichischer Unternehmen am US-Markt wider

Pokal
© wko

Deadline für die Bewerbung zum USA-Biz-Award, dem sogenannten WirtschaftsOskar für Spitzenleistungen österreichischer Unternehmen am US-Markt ab, ist heute um Mitternacht zu Ende gegangen: „Die branchenmäßige Vielfalt der Bewerbungen spiegelt die Innovationsstärke und die breite Verankerung der österreichischen Unternehmen in den USA wider“, so der Wirtschaftsdelegierte in Los Angeles, Rudolf Thaler. Angemeldet haben sich Unternehmen beispielsweise in den Bereichen Automotive, Bau, Energie, Elektronik, Transport bis hin zu Sportausrüstungen und Umwelttechnik – vom börsennotierten international agierenden Großunternehmen bis zum Startup sind alle Unternehmensgrößen vertreten.   

Das Herausragende zählt

„Die Award-Nominees sind innovativ, spektakulär und Trendsetter“, gibt Thaler bereits eine Prognose für die künftigen Nominierungen ab. Für die Auszeichnung als WirtschaftsOskar-Preisträger ist letztlich der „Footprint“ am heiß umkämpften amerikanischen Markt entscheidend. Im Lande des Marketings ist ein einprägsamer Pitch erfolgsentscheidend. Dies gilt ebenso bei der formlosen Anmeldung für das WirtschaftsOskar-Rennen: Präsentation ist alles. Allein die Gründung einer US-Niederlassung ohne herausragendes Ergebnis bei der Marktbearbeitung ist wenig spektakulär. Auch hinterlässt die Aufzählung allgemeiner Errungenschaften ohne Fokus auf die USA keinen nachhaltigen Eindruck. Was für die Laudatio zählt, ist das Herausragende und Innovative des Jahres 2017 – und darüber gibt es wieder viele spannende Erfolgsgeschichten.

Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences wird am 23. Jänner 2018 in Hollywood bekanntgeben, ob sich die beiden Oscar-Gewinner Michael Haneke und Christoph Waltz Hoffnungen auf einen weiteren Award machen können. Kurz zuvor wird das AußenwirtschaftsCenter Los Angeles die Nominierungen für den WirtschaftsOskar 2018 veröffentlichen. (PWK943/SR)

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Internationales

Final Call: MIT EUROPE CONFERENCE 2017 

Am 29. und 30. März 2017 lädt die AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA zur MIT EUROPE CONFERENCE 2017 in die WKÖ ein mehr

  • Internationales
China

Leitl begrüßt Ankündigung einer wirtschaftlichen Öffnung Chinas durch Präsident Xi 

Wirtschaftskammer-Präsident Leitl: „wichtiger Beitrag zur Entschärfung des schwelenden internationalen Handelskonflikts“ mehr

  • Internationales
WKÖ-Vizepräsident Richard Schenz und Wirtschaftsminister Harald Mahrer

EXPO 2017: Start der Weltausstellung in Kasachstan am 10. Juni 

Wirtschaftsminister Mahrer und WKÖ-Vizepräsident Schenz: Zentralasien und Seidenstraße als neue Perspektive für heimische Exportwirtschaft mehr