th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

USA: Last Call für die WirtschaftsOskar-Bewerbung 2018 ist am 5. Dezember 

Wien, Ober- und Niederösterreich dominieren die Hitliste unternehmerischer Spitzenleistungen in den USA

USA
© WKÖ

Die Leistungen österreichischer Unternehmen im hart umkämpften Markt USA sind spektakulär, innovativ und herausragend - aber der breiten Öffentlichkeit dennoch kaum bekannt. Der USA-Biz-Award - der sogenannte WirtschaftsOskar - holt diese Spitzenleistungen der vielfach Nischenweltmeister, Technologie- und Marktführer auf den roten Teppich und in das mediale Scheinwerferlicht. Der WirtschaftsOskar wird 2018 zum achten Mal vom AußenwirtschaftsCenter Los Angeles in den Kategorien Innovation, Investition, Startup, Marktdurchdringung, Trendsetter und Spektakuläres vergeben. In der WirtschaftsOskar-Hall of Fame 2010 bis 2017 führt Wien mit zehn WirtschaftsOskar-Preisträgern, gefolgt von Oberösterreich (8), Niederösterreich (5), Vorarlberg (4), Salzburg (3), Steiermark (2), sowie Kärnten und das Burgenland mit je einem Award-Winner.

Wien  

Die Hauptstadt stellte mit einer Ausnahme alle Preisträger in der Kategorie „Startup“: Das Hotel Pricing System von Lixto Software, das Online Tool für KMU im Rechnungswesen von Blue Monkeys und das Startup opvizor mit seiner SicherheitsSoftware zur Prävention von Ausfällen. Zu den Innovatoren zählte Otto Bock Health Care mit dem mechatronischen Kniegelenk und TTTech Computertechnik mit der hochzuverlässigen Netzwerktechnologie, die beim NASA Orion Raumflug ebenso zum Einsatz kam wie bei autonom fahrenden Autos.

In der Kategorie Marktdurchdringung überzeugte Antennenspezialist Pidso im Drohnensegment und Siemens Austria Aktiengesellschaft. Siemens erhielt den größten Auftrag für Nahverkehrszüge, der jemals in den USA vergeben wurde. ViewAR wurde im Silicon Valley mit dem Auggie-Award für die „Beste AR-App weltweit“ ausgezeichnet und sicherte sich damit den USABizAward in der Kategorie Spektakuläres. Wien hat mit Frequentis einen zweifachen WirtschaftsOskar-Preisträger - in den Kategorien Marktdurchdringung und Trendsetter. Frequentis rüstet weltweit NASA Bodenstationen mit Sprachkommunikation aus und war bei der erfolgreichen NASA-Marslandung mit Kontrollunterstützung dabei.  Sein bislang größtes Flughafen-Kommunikationssystem lieferte der Wiener Innovationsbotschafter an Dallas/Fort Worth, den drittgrößten Flughafen der Welt. 

Oberösterreich 

WirtschaftsOskar-Investition-Preisträger voestalpine startete mit der Direktreduktionsanlage in Corpus Christie das bisher größte Investment eines österreichischen Unternehmens in den USA. FACC wurde zweimal prämiert: In der Kategorie Innovation schrieb der Verbundspezialist mit dem aus modernen Verbundstoffen bestehenden 787 Dreamliner gemeinsam mit Boeing Flugzeuggeschichte. In der Kategorie Investition überzeugte FACC mit der Inbetriebnahme einer Fertigungsstätte in einer Rekordzeit von drei Monaten zum Umrüsten von Flugzeugen auf treibstoffsparende Winglets. Den Award in der Kategorie Marktdurchdringung erhielt EVG als Technologie- und Marktführer für Präzisionsanlagen zur Siliconwafer-Bearbeitung. 

Niederösterreich 

Runtastic war Sieger in der Kategorie Spektakulär, da Google es für die Präsentation seines neuen Nexus 7 Tablets einsetzte und zur Fitness-App Nummer 1 gewählt wurde. Schoeller Bleckmann war als Nummer 1 in den USA mit seinen Hochleistungsmotoren und Zirkulationstools im Oilfield Service Gewinner in der Kategorie Marktdurchdringung. CAMCAT-Systems lieferte die ferngesteuerten Hightech-Seilkameras, die in der Präsidentschaftswahlnacht 2012 dem TV-Sender NBC Bilder vom Rockefeller Center in New York City ermöglichten – das war spektakulär. Trendsetter RIEGL verbesserte das luftgestützte Laser Scanning System aus hohen Flughöhen. Dieses kommt bereits bei der NASA zur Vermessung der Schneehöhen in der Sierra Nevada zur Berechnung der Trinkwasserreserven zum Einsatz. Aichelin erwirbt mit AFC-Holcroft den US-Marktführer in Wärmebehandlungslösungen und steigt zum größten Anbieter von Atmosphärenöfen weltweit auf und sicherte sich damit den Award in der Kategorie Investition.  

Vorarlberg 

Im Ländle ist der erste WirtschaftsOskar-Preisträger zu Hause. Doppelmayr Cable Car setzte sich gegen härteste Konkurrenz beim Bau der Nahverkehrsverbindung in Oakland, Kalifornien, durch und wurde dafür erstmals mit dem WirtschaftsOskar 2010 ausgezeichnet. Zwei Gewinner in der Kategorie Trendsetter kommen ebenfalls aus Vorarlberg: Getzner Werkstoffe installierte die größte vollflächige Fundamentlagerung in den USA und entec biogas baute die erste Speiseresteanlage dieser Art in den USA. Verpackungsspezialist ALPLA gewann in der Kategorie Investition für den Ausbau der Fertigungsstätten in mehreren Bundesstaaten zum Ausbau seiner Marktposition. 

Salzburg 

Mit vier Nominierungen und drei Gewinnern hatte Salzburg die höchste Award-Trefferquote. Red Bull schrieb mit der Stratos-Mission Weltraumgeschichte und war damit logischer Preisträger in der Kategorie „Spektakuläres“. Auch zwei WirtschaftsOskar-Preisträger in der Kategorie Marktdurchdringung kommen aus Salzburg: Kupplungen der Firma Geislinger sind in 80 Prozent der Fracking-Pumpen installiert. SKIDATA ist die Nr. 1 in den USA für Zugangssysteme bei Parkplätzen, Flughäfen und Schiliften. 

Steiermark 

S.O.L.I.D. errichtete die weltgrößte Anlage zur solaren Kühlung in der Desert Mountain High School in Arizona und war damit „Trendsetter“. ams kaufte um 220 Millionen US-Dollar den texanischen Chiphersteller Taos und punktete als „Investor“. 

Kärnten 

Der Go-Silicon-Valley-Teilnehmer Stratodesk stieg zum Marktführer im Endgerätemanagement in virtuellen Umgebungen auf und wurde dafür mit dem begehrten Award in der Kategorie Startup ausgezeichnet. 

Burgenland 

Die Überwachungs- und Steuerungssoftware der Siemens Tochter ETM kommt beim Passagierinformationssystem der U-Bahn in New York ebenso wie bei der Produktion der Boeing 777X zum Einsatz. Diese Spitzenleistung wurde mit dem Innovations-WirtschaftsOskar ausgezeichnet. 

Deadline 5. Dezember in Los Angeles 

Es gibt zahllose österreichische Erfolgsstorys in den USA, sie müssen nur erzählt werden. Immerhin sind die USA Österreichs zweitgrößte Exportdestination. Die formlose Bewerbung beim AußenwirtschaftsCenter Los Angeles läuft am 5. Dezember um Mitternacht (9 Stunden Zeitdifferenz) ab. Unternehmen und Oscar-Preisträger Michael Haneke teilen die Spannung bis zur Bekanntgabe der Nominierungen im Jänner. (PWK939/SR)

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Internationales
Newsportal Leitl: Entspannung europäisch-russischer Beziehungen wäre Vorteil für beide Seiten 

Leitl: Entspannung europäisch-russischer Beziehungen wäre Vorteil für beide Seiten 

Wirtschaftsmission mit Bundeskanzler Kern nach St. Petersburg – Wirtschaftsforum mit dem russischen Präsidenten Putin mehr

  • Internationales
Newsportal OeKB übernimmt KMU-Förderinstitut Exportfonds zu hundert Prozent

OeKB übernimmt KMU-Förderinstitut Exportfonds zu hundert Prozent

Anteilsaufstockung von 70 auf 100 Prozent - Präsenz bei kleineren und mittleren Unternehmen weiter ausbauen - Begleitung bei Exportvorhaben mehr

  • Internationales
Newsportal EXPO als Einstiegschance auf zentralasiatischem Zukunftsmarkt 

EXPO als Einstiegschance auf zentralasiatischem Zukunftsmarkt 

WKÖ bietet umfassende Unterstützungsleistungen durch Experten vor Ort mehr