th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Thomas Moth ist neuer Geschäftsführer des WKÖ-Fachverbands Finanzdienstleister 

Mit Juli 2018 tritt Thomas Moth (29) seine neue Funktion an

Thomas Moth, ab Juli neuer Geschäftsführer des Fachverband Finanzdienstleister
© WKÖ/Thomas Moth Thomas Moth, ab Juli neuer Geschäftsführer des Fachverband Finanzdienstleister

Der Fachverband Finanzdienstleister in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) hat einen neuen Geschäftsführer. Mit Thomas Moth tritt ab Anfang Juli ein ausgewiesener Experte der österreichischen und europäischen Finanz-, Rechts- und Wirtschaftslandschaft die operative Führung des Fachverbands an. Er folgt damit Philipp Bohrn nach, der seit 2009 die Geschäfte des Fachverbands geführt hat und sich nun neuen Herausforderungen in der Privatwirtschaft stellt.  

Zuletzt war Moth als Referent der Abteilung III/5 „Banken und Kapitalmarkrecht“ im Bundesministerium für Finanzen (BMF) tätig. Davor sammelte er einschlägige Erfahrungen in zahlreichen Abteilungen des Finanzministeriums und in der WKÖ, unter anderem im Fachverband Finanzdienstleister. Als Geschäftsführer verantwortet Moth sämtliche Tätigkeiten der Geschäftsstelle des Fachverbands.  

„Ich freue mich, dass mit Thomas Moth ein bekanntes Gesicht zum Fachverband Finanzdienstleister zurückkehrt. Er bringt nicht nur hohe fachliche Expertise und umfassende Kompetenz in zahlreichen Themengebieten mit, sondern ist auch ein echter Teamplayer, der trotzdem die gesteckten Ziele mit Nachdruck und hohem persönlichen Engagement verfolgt“, so Fachverbandsobmann Hannes Dolzer. 

Akademischer Werdegang und juristischer Background 

2014 schloss Moth sein Diplomstudium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien ab. Im Zuge dessen absolvierte er während eines Erasmus-Studienaufenthaltes einen zusätzlichen Diplomstudiengang an der University of Kent (Canterbury/UK), den er 2011 mit Auszeichnung abschloss. Von 2013 bis 2015 sammelte er erste Erfahrungen als juristischer Praktikant bei Wolf Theiss Rechtsanwälte GmbH & Co KG, Eisenberger Herzog Rechtsanwalts GmbH und als Rechtspraktikant am OLG Wien sowie in der FMA. Bereits 2013 war er für die WKÖ in der Außenhandelsstelle in Jakarta/Indonesien tätig. (PWK493/ES)

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Transport und Verkehr
v.l.: Erik Wolf (Geschäftsführer der Bundessparte Transport und Verkehr), Spartenobmann Alexander Klacska und Sebastian Kummer (Vorstand des Instituts für Transportwirtschaft und Logistik, WU Wien)

Klacska: „Grenzkontrollen bedeuten für Transportbranche einen enormen Produktivitätsverlust“ 

Studie der WU Wien zeigt: Ausweitung der Kontrollen auf alle österreichischen Grenzübergänge würde bis zu vier Milliarden Euro jährlich kosten mehr

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
PC-User

Kraus-Winkler: Google öffnet ‚Brandjacking‘ Tür und Tor - EU muss Rote Karte zeigen 

HOTREC und WKÖ-Fachverband Hotellerie fordern: Markenschutz für europäische Unternehmen auf Plattformen für Geschäftsbeziehungen dringend erhöhen mehr