th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Testinitiative "Sichere Gastfreundschaft" startet in Österreich

Kriterien erfüllen und Kennzeichnung sichern

Ankunft, Hotel, Büroangestelle, Dienstleistung, Geschäftsfrau, Geschäftsmann, Gschäftsreise, Urlaub, Koffer, Hotelpersonal, Rezeption, Rezeptionistin,
© (C) Erik Isakson/Blend Images/Corbis

Die Initiative „Sichere Gastfreundschaft“ von Bundesregierung, Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) und medizinischen Labors geht jetzt in die Umsetzung. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Beherbergungsbetrieben mit Kundenkontakt sowie Inhaberinnen und Inhaber haben damit die Möglichkeit, regelmäßig kostenlos getestet zu werden. Die Kosten dafür übernimmt der Bund. 

Sichtbare Kennzeichnung für Betriebe

Alle teilnehmenden Beherbergungsbetriebe können das Logo „Sichere Gastfreundschaft“ mit dem Hinweis "getestet" nutzen und marketingwirksam einsetzen. Die Beantragung läuft über ein Online-Formular. So leisten alle gemeinsam einen aktiven und sichtbaren Beitrag zum frühzeitigen Erkennen und Bekämpfen von Covid-19.

Beantragen Sie jetzt die Kennzeichnung für Ihren Betrieb!

Hier kommen Sie zum Online-Formular



Das könnte Sie auch interessieren

Euro-Scheine, Geld

Die Eckpunkte von Lockdown-Umsatzersatz II und Ausfallsbonus

Informationen zu weiteren wichtigen Unterstützungsmaßnahmen für die heimischen Unternehmen mehr

Harald Mahrer und Karlheinz Kopf

WKÖ-Spitze begrüßt Verlängerung der Steuerstundungen und neues Insolvenzrecht

Präsident Mahrer und Generalsekretär Kopf sehen wichtige Schritte zur Vermeidung von Liquiditätsengpässen gesetzt mehr