th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Tag der Lebensmittelvielfalt wird am 31.7. gefeiert

Koßdorff: Aktionstag macht auf die umfangreichen Leistungen und das vielfältige Angebot der Lebensmittelindustrie aufmerksam

Envato
© Envato

"Gerade die Corona-Krise hat uns eindrucksvoll vor Augen geführt, wie wichtig die Leistungen der Lebensmittelindustrie für die Versorgung der Bevölkerung sind. Die Menschen können sich darauf verlassen, dass es jederzeit beste Lebensmittel in ausreichender Menge und in gewohnter Vielfalt gibt. Auch die Exporterfolge unserer Hersteller zeigen, dass in über 180 Ländern der Welt Lebensmittel ,Made in Austria‘ gefragt sind. Der ,Tag der Lebensmittelvielfalt‘ am 31.7. ist ein guter Anlass, um auf die Leistungen unserer Lebensmittelindustrie und ihr vielfältiges Produktangebot aufmerksam zu machen", erklärt Katharina Koßdorff, Geschäftsführerin des Fachverbands der Lebensmittelindustrie.

Der Lebensmittelverband Deutschland hatte im vergangenen Jahr den "Tag der Lebensmittelvielfalt" erstmals initiiert, um die Vielfalt des Lebensmittelangebotes und die Leistungen der Menschen dahinter bewusster zu machen. Koßdorff erläutert: Wir unterstützen auch heuer wieder diese Initiative, u. a. mit Beiträgen auf unserer Wissensplattform www.oesterreich-isst-informiert.at. Wir zeigen Fakten und Hintergründe rund um die Vielfalt unserer Lebensmittel: von der Verarbeitung bis zur Verpackung, vom Lebensmittelrecht bis zu den Menschen hinter den Produkten.

Lebensmittelvielfalt: Große Auswahl für jeden Bedarf

Mit mehr als 200 Lebensmittelherstellern aus über 30 verschiedenen Lebensmittelbranchen sichert die Lebensmittelindustrie das breite Angebot in Österreich. Hinter dieser Lebensmittelvielfalt stehen Unternehmergeist und Innovationskraft sowie der technische Fortschritt bei Herstellung, Verarbeitung und Transport. So vielfältig wie ihre Produkte sind auch die Unternehmen der Lebensmittelindustrie. Ob traditionsreicher Familienbetrieb bis weltweit erfolgreicher Player, ob in Vorarlberg im Westen oder im Burgenland im Osten: Die Vielfalt des Lebensmittelangebots spiegelt sich in der täglichen Vielfalt der Branche wider. Der Bogen spannt sich von Produkten der Getreide-, Milch-, Fleisch-, Gemüse- und Obstverarbeitung bis zu Getränken, Süß-, Back- und Teigwaren über Gewürze, Fertig- und Tiefkühlprodukte und vieles mehr.

Die Konsumentinnen und Konsumenten können aus einem vielfältigen Angebot an sicheren, qualitativen und leistbaren Lebensmitteln, beliebter Marken und Varianten jeden Tag das wählen, was ihnen schmeckt und zu ihrem Lebensstil passt: von traditioneller Rezeptur bis "free from“, von vitaminangereichert bis kalorienfrei, von biologischen, veganen oder vegetarischen Lebensmitteln bis zu Produkten mit bestimmten Zusatznutzen oder speziellen Auszeichnungen etwa Gütesiegeln (AMA, Fair Trade, …),von regionalen oder saisonalen bis innovativen Spezialitäten, von der Single- bis zur wiederverschließbaren Familienpackung in unterschiedlichen Verpackungsarten.

Dazu Koßdorff: Die Öster­reicher­innen und Öster­reicher können täglich aus einer großen Lebens­mittel­vielfalt wählen. Für Abwechs­lung sorgen viel­zählige Pro­dukte. Bei der enormen Vielfalt an Lebensmitteln und Getränken ist für jede und jeden etwas dabei. Das garantieren unsere heimischen Lebensmittelhersteller mit ihren 27.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern."

Tag der Lebensmittelvielfalt in Social Media

Einige Beispiele aus der Initiative des Lebensmittelverbands Deutschland zeigen diese Vielfalt auf:

"Vielfalt ist… aus unterschiedlichen Geschmacksrichtungen wählen zu können."

Wir lieben Erdbeerjoghurt, aber wir lieben auch die Abwechslung – von Ananas bis Zitrone.

"Vielfalt ist… über den eigenen (nationalen) Tellerrand schauen zu können."

Deshalb stehen wir für einen europäischen Binnenmarkt mit gleichen Standards und Gesetzen.

"Vielfalt ist… aus verschiedenen Packungsgrößen die richtige wählen zu können."

Ob alleine, zu zweit oder mit Familie und Freunden, wir halten für jeden Bedarf die passende Verpackungsgröße bereit.

"Vielfalt ist… Produktvielfalt und die Wahl zu haben, ob mit, ohne oder weniger Fett, Zucker und Salz." Von "traditioneller" Rezeptur bis "zuckerreduziert" oder "ohne Kalorien", wir bieten eine breite Produktpalette für die ideale Kaufentscheidung.

"Vielfalt ist… viele verschiedene Lebensmittel, die eins gemein haben: Sie sind sicher."

Hier der Hashtag für Social Media (Twitter und Instagramm): #TagderLebensmittelvielfalt

Stellenwert der Lebensmittelindustrie in Österreich

Die Lebensmittelindustrie ist eine der größten Branchen Österreichs. Sie sichert im Interesse der Konsumentinnen und Konsumenten tagtäglich die Versorgung mit sicheren, qualitativen und leistbaren Lebensmitteln. Die rund 200 Unternehmen mit ihren 27.000 direkt Beschäftigten erwirtschaften jährlich ein Produktionsvolumen von deutlich über 9 Mrd. Euro. Rund 7,6 Mrd. Euro davon werden in Form von Erzeugnissen der Lebensmittelindustrie im Export in über 180 Länder abgesetzt. Der Fachverband unterstützt seine Mitglieder durch Information, Beratung und internationale Vernetzung.

Das könnte Sie auch interessieren

Hotel; Tourismus; Schlüssel; Lobby; Rezeption;

WKÖ Kraus-Winkler und Kadanka: „Stabiler Sommer, aber viel Sorge um Herbstbuchungen“

Inlandsgäste halten Hotellerie die Treue, aber Auslandsgäste fehlen – Betriebe brauchen Planungssicherheit – Impf-Appell, um weitere Verschärfung zu verhindern mehr

WKÖ

FVMI: Im ersten Halbjahr 2021 wurden weniger Kraftstoffe verbraucht

Starker Einbruch bei Flugturbinentreibstoffen und Heizöl, Bitumen für den Straßenbau im Plus mehr