th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Steirischer Jung-Fleischer profiliert sich im internationalen Spitzenfeld 

Riesenerfolg für die österreichische Lehrausbildung beim Internationalen Wettbewerb der Fleischerjugend in Paris/Frankreich

v.l.n.r.: Ewald Bracher, Andreas Hofer, Barbara Ofenluger, Thomas Lengheimer, Gregor Fahrnberger, Johann Mache, Reinhard Zimola
© WKÖ v.l.n.r.: Ewald Bracher, Andreas Hofer, Barbara Ofenluger, Thomas Lengheimer, Gregor Fahrnberger, Johann Mache, Reinhard Zimola

Thomas Lengheimer vom Lehrbetrieb Spar TANN Graz erreichte beim Internationalen Wettbewerb der Fleischerjugend vom 27. und 28. Februar 2018 in Paris/Frankreich gegen internationale Konkurrenz, die sich sehr stark präsentierte, den ausgezeichneten 2. Gesamtrang und damit den Titel des „Vize-Europameisters“. Platz 1 und 3 gingen an die Schweiz.  

Der Bewerb besteht aus 6 anspruchsvollen Teildisziplinen, wobei Thomas Lengheimer zusätzlich zur Gesamtwertung in der Disziplin „Herrichten und Präsentieren von Barbecuespezialitäten“ den 2. Platz und in der Disziplin „Herrichten und Präsentieren eines Hauptgerichts mit Fleisch“ den 3. Platz belegte.  

Heimische Fleischerjugend zeigt eindrucksvoll ihr Können

„Thomas Lengheimer hat eindrucksvoll gezeigt, dass die österreichische Fleischerjugend im internationalen Wettbewerb mit Kompetenz, handwerklichem Können und Kreativität ganz vorne dabei sein kann“, erklärt Johann Mache, Bundeslehrlingswart der Fleischer Österreichs.  

Barbara Ofenluger, ebenfalls vom Lehrbetrieb Spar TANN Graz, hat sich im rein männlichen Teilnehmer-Feld wacker geschlagen.  

Der Internationale Wettbewerb der Fleischerjugend ist ein wichtiges Aushängeschild für das Fleischerhandwerk Europas. Am Bewerb nahmen 5 europäische Länder mit 10 Kandidaten teil. (PWK146/us)

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
Susanne Kraus-Winkler, Obfrau des Fachverbandes Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich

HOTREC fordert faire Wettbewerbsbedingungen für Europas Tourismusbranche 

Hotellerie-Obfrau Kraus-Winkler anlässlich EU-Wahl: EU muss gesundes Wachstum und sichere Beschäftigung durch den Tourismus in Europas Regionen erhalten mehr

  • Transport und Verkehr
Speditionsbranche

Speditionsbranche startet Initiative für mehr Fachkräfte 

www.gibdirdenkick.at soll Informationen zur Verfügung stellen und Image der Speditionsbranche verbessern mehr