th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Start des Europäischen Einheitspatents: Bald ist‘s so weit. Sind Sie bereit?

Veranstaltung am 19.10.2016 in der WKÖ

Mit dem Inkrafttreten des Europäischen Einheitspatents wird sich in der Patentstrategie von Unternehmen eine neue Alternative ergeben. Zum aktuellen Stand der Umsetzung, zu Chancen & Risiken für Unternehmen und zu den Möglichkeiten der Hilfestellung in Österreich informiert die Veranstaltung.

Zeit und Ort

19. Oktober 2016, 13:30 Uhr
Wirtschaftskammer Österreich, Saal 6
Wiedner Hauptstraße 63
1045 Wien

Anmeldung

  • Die Teilnahme ist kostenlos.
  • Anmeldung per E-Mail erbeten bis 12. Oktober 2016 bei Frau Kerstin Kozak (E: wp@wko.at; T: 05 90 900-4279). Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.

Agenda

13:30 Uhr – Begrüßung und Themenfokus

  • Dr. Rosemarie SCHÖN, Leiterin Abt. für Rechtspolitik, Wirtschaftskammer Österreich

13:40 Uhr - Status und Perspektiven des Europäischen Einheitspatents

  • Dr. Michael FRÖHLICH, Direktor, Europäische und Internationale Rechtsangelegenheiten - PCT, Europäisches Patentamt

14:20 Uhr - Europäisches Einheitspatent, Schutz geistigen Eigentums - Österreichisches Patentamt: Partner der Wirtschaft

  • Dr. Andrea Scheichl MAS, Vizepräsidentin, Österreichisches Patentamt

15:00 Uhr - Kaffeepause

Umsetzungsszenarien: Chancen, Risiken, Alternativen

  • Mag. Dr. Daniel ALGE, Präsident, Österreichische Patentanwaltskammer

Perspektiven für IP-starke Unternehmen

  • Dipl.Ing. Andreas GRASSAUER, Geschäftsführer und Mitbegründer, Marinomed Biotechnologie GmbH
  • Dipl.Ing. Alois PEHAM, Patentanwalt, Siemens AG Österreich

16:30 Uhr – Fragen & Antworten

17:00 Uhr Zusammenfassung und Ausblick

  • Dr. Christoph SCHNEIDER, Leiter Stabsabteilung Wirtschaftspolitik, Wirtschaftskammer Österreich

Ca. 17:15 Uhr – Ende

» Programm als Pdf

Das könnte Sie auch interessieren

  • News
Newsportal WKÖ/WIFO: Neuer Protektionismus hätte fatale Folgen für Wachstum und Beschäftigung in Österreich

WKÖ/WIFO: Neuer Protektionismus hätte fatale Folgen für Wachstum und Beschäftigung in Österreich

WKÖ-Vizepräsident Roth: „Brauchen Handelsverträge, nicht Handelskriege“ – WIFO-Chef Badelt: „Handelsbeziehungen außerhalb EU machen Österreich weniger krisenanfällig“ mehr

  • News
Newsportal Investitionen – Motor für Wachstum und Beschäftigung 

Investitionen – Motor für Wachstum und Beschäftigung 

Gemeinsame Enquete von WIFO und Sozialpartnern über langfristige Strategien und kurzfristige Impulse zur Förderung der Investitionen in Österreich mehr

  • Archiv

Wirtschaftsbarometer Austria 2010/II

Konjunkturerhebung der Wirtschaftskammer Österreich mehr