th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Staatsmeisterschaften der Konditoren 2018: Österreich sucht den besten „süßen Nachwuchs“

Anjuta Bergmann von der Kurkonditorei Oberlaa/Wien sicherte sich 1. Platz

Der siegreiche Konditorennachwuchs
© Almer Verlag Der siegreiche Konditorennachwuchs, in der Mitte die drei Medaillengewinnerinnen

Im Rahmen der Österreichischen Staatsmeisterschaft der Konditoren in der Landesberufsschule Baden wurde von 20. bis 22.10. der beste heimische Konditor-Nachwuchs gesucht. An den drei Wettbewerbstagen stellten vier jungen Talente ihre fachlichen Qualifikationen unter Beweis. Anjuta Bergmann, Andrea Kalleitner, Anna Lattner und Angelina Stranegger haben sich für den Bewerb nominiert und kämpften um das Ticket nach Kazan/Rußland zu den Berufsweltmeisterschaften WorldSkills 2019.

Anjuta Bergmann von der Kurkonditorei Oberlaa/Wien, löste die Aufgabenstellungen mit Bravour und sicherte sich damit den 1. Platz. Anna Lattner aus Oberösterreich von der Café Konditorei Sturmberger bewies Nervenstärke und konnte sich somit souverän den 2. Platz sichern. Der 3. Platz geht an die Oberösterreicherin Andrea Kalleitner von der Konditorei Gassner in St. Georgen im Attergau. Die Vorarlbergerin Angelina Stranegger wurde für ihre hervorragende Leistung bei den Staatsmeisterschaften geehrt.

Die heimischen Konditor-Talente konnten in Einzelbewerben ihre Fertigkeiten und fachlichen Kompetenzen unter Beweis stellen. Während der dreitägigen Staatsmeisterschaft mussten die jungen Fachkräfte in vorgegebener Zeit handmodellierte Figuren, Chocolate Bars sowie ein Zuckerschaustück, zwei Torten und ein Stückdessert herstellen und vor einer dreiköpfigen Jury präsentieren. Dabei entsprachen alle Arbeiten dem vorgegebenen Thema „Musik“. Die Wettbewerbsarbeiten wurden im Rahmen der Siegerehrung ausgestellt.

Insgesamt drei Gold- und zwei Silbermedaillen

Die Staatsmeisterschaft bietet dem Konditor-Nachwuchs nicht nur die Erfahrung an einem renommierten heimischen Bewerb teilnehmen zu können, es werden hier auch wichtige Branchenkontakte geknüpft. Für eine willkommene Ablenkung während der spannenden Wettbewerbstage hat in diesem Jahr das Casino Baden mit einer Einladung zum Abendessen gesorgt.
Die österreichischen Konditoren nehmen seit vielen Jahren erfolgreich an WorldSkills teil und haben seit 2001 insgesamt drei Gold- und zwei Silbermedaillen nach Hause gebracht.

Die Bundesinnung der Lebensmittelgewerbe organisiert den Bewerb gemeinsam mit SkillsAustria dem Zentrum für Berufswettbewerbe innerhalb der WKO. SkillsAustria ist für die Vorbereitung und die Entsendung des Team Austria zu den internationalen Be-rufswettbewerben verantwortlich.

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Handel
„Planen - Errichten – Betreiben“: Fachausschuss Elektroinstallationstechnik lädt zum Planerfachtag ein

„Planen - Errichten – Betreiben“: Fachausschuss Elektroinstallationstechnik lädt zum Planerfachtag ein 

Der Planerfachtag 2018 findet am 18. September im „Haus der Industrie“ in Wien statt - Informationen zum Programm und Möglichkeit zur Anmeldung auf www.planerfachtag.at mehr

  • Industrie
Andreas Mörk, Geschäftsführer der Bundessparte Industrie

Nationale Bioökonomie-Strategie: Schlüssel zu Innovation und Wettbewerbsfähigkeit 

Bundessparte Industrie sieht Stärkung der biobasierten Produktion im Vordergrund - Verbesserte Rohstoff- und Energieeffizienz der Industrie unterstützt Dekarbonisierung mehr