th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Ski-Hersteller Made in Austria dominieren Weltmeisterschaften

WKO-Mayrhofer: "Die Ausrüster sind zu Recht stolz auf ihre erfolgreichen Markenbotschafter.“

Skifahrer
© WKÖ

Die Medaillenbilanz ist ein Spiegelbild der erfolgreichsten Skimarken Made in Austria. Sowohl bei der alpinen Ski-WM in Cortina d’Ampezzo als auch bei der Biathlon-WM in Pokljuka haben Österreichs Top-Marken ihre Vormachtstellung eindrucksvoll bestätigt. Dazu erklärt Wolfgang Mayrhofer, Sprecher der Österreichischen Skiindustrie: "Der Erfolg unserer Athletinnen und Athleten bestätigt auch die technische Kompetenz unserer Ingenieurs- und Serviceteams. Es wird nach der Pandemie wieder aufwärts gehen und die Nachfrage im Sporthandel für erfolgreiche Marken beflügeln. Die Ausrüster sind zu Recht stolz auf ihre erfolgreichen Markenbotschafter.“

Die Österreichische Skiindustrie zählt mit den vier heimischen Marken Atomic, Blizzard, Fischer und Head zur Weltspitze. Rund 2.100 Beschäftigte erzielen eine Exportquote von circa 80 Prozent.


Über den Fachverband der Holzindustrie

Der Fachverband der Holzindustrie Österreichs vertritt die Interessen von fast 1.300 holzverarbeitender Unternehmen in der Bau-, der Möbel-, der Platten-, der Säge- und der Skiindustrie sowie in weiteren holzverarbeitenden Betrieben, wie der Palettenherstellung.

Die Unternehmen der Holzindustrie erwirtschaften mit rund 28.000 Beschäftigten Produkte im Wert von 8,3 Milliarden Euro, wovon fast 6 Milliarden Euro exportiert werden. Innerhalb der Wertschöpfungskette Holz sorgen sie, gemeinsam mit den Forstbetrieben und Papierindustrie, für mehr als 300.000 Arbeitsplätze, besonders in den ländlichen Regionen. Die Holzindustrie ist ein unverzichtbarer Bestandteil der österreichischen Wirtschaft.

http://www.holzindustrie.at

Das könnte Sie auch interessieren

WKÖ

WKÖ-Klacska: „Arbeitszeitreduktion zur Lösung des Lkw-Lenkermangels genau der falsche Weg“

Gewerkschafts-Vorschlag würde Problem im Gegenteil verschärfen – Bundessparte will neue Personengruppen wie z.B. Frauen für Beruf gewinnen mehr

WKÖ

WKÖ-Zoofachhandel: Tieranschaffung nur über vertrauenswürdige Quellen

Welttierschutztag am 4.Oktober 2021: Zoofachhandel als kompetenter Partner und Berater mehr

WKÖ

Industrie zur Steuerreform: Ausgewogenes Paket, das Planungssicherheit schafft

WKÖ-Bundesspartenobmann Menz: Investitionsfreibetrag ist wichtiger Schritt - Investitionskraft der Unternehmen weiter stärken mehr