th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Internationale Wettbewerbsfähigkeit Österreichs

Podiumsdiskussion mit Spitzenmanagern zum Standort Österreich und Präsentation der Publikation „Schwerpunkt Außenwirtschaft 2013/2014“ fand am 18.6.2014 statt

Wie steht es um den Wirtschaftsstandort Österreich? Welche Faktoren sind für die Wettbewerbsfähigkeit unseres Landes maßgeblich? Ralf Kronberger, Leiter der Abteilung Finanz- und Handelspolitik in der Wirtschaftskammer Österreich, und Ernest Gnan, Leiter der Abteilung für volkswirtschaftliche Analysen in der Oesterreichischen Nationalbank, haben 17 ManagerInnen großer österreichischer, international agierender Unternehmen dazu interviewt und fassen die Ergebnisse in der aktuellen Publikation „Schwerpunkt Außenwirtschaft" von OeNB und WKÖ zusammen.

 

Ein wichtiges Fazit: Österreichs exportorientierte Unternehmen kompensieren die vergleichsweise hohen Produktionskosten durch Spezialisierung und hohe Produkt- beziehungsweise Dienstleistungsqualität. Um diese halten zu können, bedarf es jedoch nachhaltiger Maßnahmen im Steuer- und Bildungssystem, aber auch Reformen in der Verwaltung.

Programm und Präsentationen

13:00 Eröffnung
Dr. Ernest Gnan/OeNB, Dr. Ralf Kronberger/WKÖ (Herausgeber)
13:10-15:00

Panel 1 mit Top-ManagerInnen:

Zukunft des Wirtschaftsstandortes Österreich aus Sicht der Wirtschaft

Moderation: Dr. Christoph Leitl/WKO

Univ.-Prof. Dr. Karl Aiginger/WIFO

DI Günther Apfalter/Magna

DI Dr. Sabine Herlitschka, MBA/Infineon

MMag. Peter J. Oswald/Mondi

Dr. Walter Rothensteiner/Raiffeisen

Mag. Norbert Zimmermann/Berndorf

15:00-15:15 Kaffeepause
15:15 – 16:05

Panel 2: Entwicklung der österreichischen Außenwirtschaft

Moderation: Dr. Ernest Gnan/OeNB

Priv.-Doz. Dr. Julia Wörz/OeNB: Wie geht es mit dem Welthandel weiter? (Download)

Dr. Claudia Dorninger/WKÖ: Institutionelle Rahmenbedingungen des Welthandels (Download)

Dr. Klaus Vondra/OeNB : Aktuelle Konjunkturperspektiven/ -risken (Download)

Dr. Patricia Walter/OeNB, Mag. Leonhard Pertl/WKÖ: Aktuelle Perspektiven für Österreichs Außenhandel (Waren/Dienstleistungen) (Download)

Dr. René Dell’mour/OeNB: Direktinvestitionen - rezente Haupttendenzen (Download)

16:05 – 17:15

Panel 3: Internationale Wettbewerbsfähigkeit Österreichs

Moderation: Dr. Ralf Kronberger/WKÖ

Dr. Johanna Vogel/WIFO: Nutzung eines alten Konzepts für eine neue Strategie? (Download)

Univ.-Prof. Christian Bellak/WU: Komparativer Vorteil statt Wettbewerbsrankings? (Download)

Mag. Alois Strasser/S&P: Die Rolle von Standortqualität und Wettbewerbsfähigkeit für Rantings (Download)

Dr. Christian Beer/OeNB, MMag. Claudia Huber/WKÖ, Mag. Stephan Henseler/WKÖ: Österreichs Wettbewerbsfähigkeit - Indikatoren und Einschätzung internationaler Institutionen (Download)

Dr. Michael Losch/BMWFW: Industriestandort Österreich im europäischen Kontext (Download)

17:15 – 17:45 Buffet


Die neue Ausgabe von "Schwerpunkt Außenwirtschaft 2013/2014“ (Download) kann kostenfrei im pdf-Format über die Homepages von WKÖ und OeNB oder käuflich als Druckexemplar im Buchhandel bezogen werden. 


Ernest Gnan, Ralf Kronberger (Hg.)

Schwerpunkt Außenwirtschaft 2013/2014

Internationale Wettbewerbsfähigkeit Österreichs

2014, Facultas

318 Seiten; 230 mm x 153 mm

ISBN: 978-3-7089-1172-4


Rückfragen:

Abteilung für Finanz- und Handelspolitik
Dr. Ralf Kronberger
Tel: +43 5 90 900-4267
Fax: +43 5 90 900-114267
Mail: ralf.kronberger@wko.at


Das könnte Sie auch interessieren

  • News
Newsportal Roth: Eindeutiges Ja des EU-Parlaments für CETA ist eindeutiges Ja für freie Märkte und gegen Handelsschranken 

Roth: Eindeutiges Ja des EU-Parlaments für CETA ist eindeutiges Ja für freie Märkte und gegen Handelsschranken 

Wirtschaft tritt für rasche vorläufige Anwendung des EU-Kanada Freihandelsabkommens CETA ein mehr

  • News
Newsportal WKÖ: Lehrlingspaket macht Duale Ausbildung noch attraktiver

WKÖ: Lehrlingspaket macht Duale Ausbildung noch attraktiver

Landertshammer: Kostenübernahme der Lehrabschlussprüfungen und geförderte Sprachkurse für Lehrlinge steigern Kompetenz und Image mehr

  • Positionen

Positionen Wirtschaftspolitik

Forderungen, Positionen, Argumente mehr