th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Schweiz - Sonderweg am Ende?

eu top thema | aktualisiert: 01/2017

Österreich hat von der EU-Mitgliedschaft profitiert, die Schweiz ist durch bilaterale Verträge nur teilweise integriert und hat nicht dieselben Vorteile. So kann sie zum Beispiel nicht vom freien Warenverkehr (nach wie vor Zollkontrollen und Grenzformalitäten) profitieren.

Die Schweiz übertraf Österreich zwar in fast allen Indikatoren der Wettbewerbsfähigkeit und ist immer noch eines der reichsten Länder der Welt. Die Wirtschaft expandierte aber schon seit längerem langsamer als in Österreich.

Umfassende Informationen zur Schweiz und ihren wirtschaftlichen Beziehungen zur Europäischen Union erhalten Sie im EU Top Thema.

Das könnte Sie auch interessieren

  • News
Roth zu CETA: Grünes Licht des Bundesrates ist gute Nachricht für Österreichs Wirtschaft

Roth zu CETA: Grünes Licht des Bundesrates ist gute Nachricht für Österreichs Wirtschaft 

Gerade als kleines, exportorientiertes Land ist Österreich auf offene Märkte und Abbau nichttarifärer Handelshürden angewiesen - Panikmache muss endlich ein Ende haben mehr

  • News
UEAPME-Generalversammlung: Ulrike Rabmer- Koller (UEAPME-Präsidentin und WKÖ-Vizepräsidentin), Rumen Radev (Präsident Republik Bulgarien) und Kancho Stoyev (Präsident Made in Bulgaria)

Rabmer-Koller: Ein starkes Europa braucht starke KMU – und umgekehrt 

Generalversammlung der UEAPME: Konkrete KMU-Politik ist Gebot der Stunde mehr