th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Schultz/Buchmüller: „Die Leistungen von Österreichs Handelsmitarbeitern können sich sehen lassen“ 

Premiere: Staatsmeisterschaft im Handel - der österreichweite Berufswettbewerb „Store Seller“ wird heuer erstmals durchgeführt – Der Sieger qualifiziert sich für die Berufs-EM EuroSkills in Graz

BSH-Obmann Buchmüller, WKÖ-Vizepräsidentin Schultz und BSH-Geschäftsführerin Thalbauer mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern am „Store Seller“-Wettbewerb
© WKÖ/Leithner BSH-Obmann Buchmüller, WKÖ-Vizepräsidentin Schultz und BSH-Geschäftsführerin Thalbauer mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern am „Store Seller“-Wettbewerb

„Die Leistungen von Österreichs Handelsmitarbeiterinnen und -mitarbeitern können sich sehen lassen“, zeigten sich Martha Schultz, Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Österreich, und Peter Buchmüller, Obmann der Bundessparte Handel der WKÖ, erfreut. Anlass war die Auftaktveranstaltung zum „Store Seller“-Wettbewerb, der Berufs-Staatsmeisterschaft im Handel im Rahmen der AustrianSkills im Haus der österreichischen Wirtschaft in Wien-Wieden. Fotos stehen in druckfähiger Qualität unter https://tinyurl.com/y9hwfnwb zur Verfügung.

Neben den Teilnehmerinnen und Teilnehmern am „Store Seller“-Wettbewerb wurden auch die Vertreter der Arbeitgeberunternehmen vor den Vorhang gebeten, um ihr Engagement in Sachen Aus- und Weiterbildung entsprechend zu würdigen.

„Ausbildung liegt der Wirtschaft, liegt dem Handel am Herzen!“

Berufswettbewerbe –die österreichweiten „Junior Sales“-Lehrlingswettbewerbe im Handel genauso wie der „Store Seller“ - die Berufs-Staatsmeisterschaft des Handels - und die Berufs-Europameisterschaften EuroSkills – zeigen anschaulich und eindrucksvoll, welch großen Stellenwert Österreichs Betriebe der dualen Ausbildung einräumen und wie umfassend und qualitativ hochwertig sie ausbilden. „Dafür gebührt den Unternehmerinnen und Unternehmern Dank“, hielt WKÖ-Vizepräsidentin Schultz fest. Und Handelsobmann Buchmüller hob hervor: „Die Aus- und Weiterbildung von Mitarbeiterinnen liegt der Wirtschaft - und da natürlich ganz besonders dem Handel - am Herzen.“

Wie geht es jetzt weiter?

Die Premiere des „Store Seller-Wettbewerbs“ wird im Rahmen von AustrianSkills stattfinden und Ende November zeitgleich mit der Berufsinformationsmesse (BIM) in Salzburg ausgetragen.

Dort werden sechs junge Verkaufstalente aus vier Bundesländern – aus Wien, Niederösterreich, Salzburg sowie aus Tirol - gegeneinander antreten. Bei ihnen handelt es sich um die Erstplatzierten der österreichweiten „Junior Sales“-Lehrlingswettbewerbe im Handel der vergangenen beiden Jahre. Dort haben sie ihr Können, ihre Kompetenz und ihr Fachwissen bereits erfolgreich unter Beweis gestellt und arbeiten seitdem daran, es zu perfektionieren. Es sind dies:

  • Hannah-Maria Kuttner, A1 (Wien)
  • Lukas Arnold, Tchibo-Eduscho (Wien)
  • Julia Grabner, Steinecker Braut- und Abendmode (Niederösterreich)
  • Lukas Herzog, Hervis (Salzburg)
  • Florian Hiebl, Sport Holzner/Skiworld (Salzburg)
  • Florian Scharfetter, Sport Holzner/Skiworld (Salzburg)


Eine hochkarätige Fachjury stellt sich beim Wettbewerb der schwierigen Aufgabe, die Leistungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim „Store Seller“ nach genau festgelegten Kriterien zu bewerten. Dabei werden nicht nur Fachwissen und Argumentationstechnik wesentliche Punkte sein, auch die Gesprächseröffnung, der Zusatzverkauf, der allgemeine Eindruck und die Behandlung von Einwänden sowie der Verkaufsabschluss werden von den Jurymitgliedern in ihrer Wertung berücksichtigt. Zusätzlich erwartet die Verkaufsprofis eine besondere Herausforderung in Form einer englisch sprechenden Kundschaft.

Gesucht: Unsere Kandidatin, unser Kandidat für EuroSillks 2020 in Graz

Der/die Sieger/-in beim „Store Seller-Wettbewerb“ im Rahmen von AustrianSkills qualifiziert sich für die Teilnahme an den Berufs-Europameisterschaften EuroSkills im Bereich Handel/Verkauf (international eben: „Store Seller“). EuroSkills finden alle zwei Jahre statt - heuer in Budapest und 2020 dann erstmals seit der Gründung von EuroSkills in Österreich, in der steirischen Landeshauptstadt Graz. Hier wird der Handel auch erstmals teilnehmen.

Bei der Veranstaltung konnten Vizepräsidentin Schultz, Handelsobmann Buchmüller und Bundessparte Handel-Geschäftsführerin Iris Thalbauer unter den zahlreich erschienenen Gästen auch Stephan Mayer-Heinisch, den Präsidenten des Österreichischen Handelsverbandes, Johannes Fraiss, den Offiziellen Delegierten SkillsAustria, Raimund Lainer, den Betreuer des Teams für EuroSkills 2020 in Graz, sowie Jörg Schielin, den Leiter des Bildungspolitischen Ausschusses der Bundessparte Handel, begrüßen. (PWK585/JHR)

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
Köche

Nocker-Schwarzenbacher begrüßt Verordnungsentwurf zum Saisonier-Winterkontingent 

Keine Kürzungen im Vergleich zum Vorjahreskontingent - Erfolg für Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft mehr

  • Information und Consulting
TKG-Novelle mit wichtigen Änderungen für den 5G-Ausbau

FV Telekom-Rundfunk: TKG-Novelle mit wichtigen Änderungen für den 5G-Ausbau 

Singer: Wesentliche Impulse gesetzt, um Ziele der 5G-Strategie zu erreichen mehr