th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Schule trifft Wirtschaft

Überblick der Aktivitäten

Wachstum und Wohlstand in Österreich hängen von einem leistungsfähigen Wirtschaftsstandort ab. Wie erfolgreich der Standort Österreich morgen ist, wird heute in den Klassenzimmern entschieden.

Das Interesse junger Menschen an wirtschaftlichen Zusammenhängen und vor allem die Fähigkeit, wirtschaftlich denken und handeln zu können, spielt dabei eine Schlüsselrolle. Die Abteilung für Bildungspolitik der WKÖ forciert daher neben bildungspoltischen Agenden auch einen projektbezogenen Schwerpunkt.

Unsere Anliegen sind:

  • alle Beteiligten für die Vorteile einer guten Kooperation zwischen "Wirtschaft und Schule“ zu sensibilisieren
  • Bildungs- und Berufsberatung zu verbessern
  • durch gute Kontakte zu Lehrenden und Multiplikatoren unsere Anliegen, Projekte und Produkte erfolgreich zu positionieren
  • unternehmerisches Denken und Unternehmergeist zu fördern
  • Lehrerinnen und Lehrer mit aktuellen, didaktisch aufbereiteten Materialien zu unterstützen
  • die Kompetenz der Schüler in Wirtschaftsfragen maßgeblich zu fördern

Mit dieser Übersicht bieten wir allen Interessierten einen Einblick in die vielfältigen Aktivitäten der Abteilung für Bildungspolitik der Wirtschaftskammer Österreich sowie interessante Beispiele aus den Bundesländern.

Das könnte Sie auch interessieren

  • News
Newsportal WKÖ-Salzer korrigiert Katzian: Arbeitszeit – es geht um die Anliegen von Beschäftigten UND Unternehmen! 

WKÖ-Salzer korrigiert Katzian: Arbeitszeit – es geht um die Anliegen von Beschäftigten UND Unternehmen! 

Geplatzte Einigung zur Arbeitszeit hätte Verbesserungen für Beschäftigte gebracht mehr