th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Scheichelbauer-Schuster: Gewerbe und Handwerk begrüßt Beschluss der Gewerbeordnung neu 

Reform getragen von breiter Basis – Novelle bringt mehr Modernität und schlankere Strukturen

©

„Wir begrüßen die gestern, Donnerstag Abend, im Nationalrat beschlossene Reform der Gewerbeordnung, die auf breiter Basis von ÖVP, SPÖ und Grünen getragen wird. Die maßgeblichen Argumente von Qualität und Qualifikation wurden damit in den Vordergrund gerückt, dies zeigen auch die unterschiedlichen Wortmeldungen im Rahmen der Debatte“, betonte gestern, Donnerstag, die Obfrau der Bundessparte Gewerbe und Handwerk, Renate Scheichelbauer-Schuster.

Die Gewerbeordnung neu bringe eine Verschlankung und führe zu mehr Modernität. „Das Wettbewerbsfundament wird für unsere Betriebe in einigen Bereichen neu gelegt. Der Arbeitsauftrag an unser selber lautet, den Betrieben dieses neue Fundament erfolgreich zu kommunizieren und sie in Hinblick auf die neu geschaffenen Strukturen bestmöglich zu begleiten. Die Veränderungen werden wir zeitnah beobachten und darauf achten, dass die Grundpfeiler aus Qualität und Qualifikation gewahrt bleiben. Denn die duale Ausbildung und das insgesamt bestehende Qualitätssystem haben sich als maßgebliche Wettbewerbsfaktoren am heimischen Standort bewährt“, so Scheichelbauer-Schuster abschließend. 

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Information und Consulting
Newsportal WKÖ-Umfrage: Kunden mit Maklerleistungen sehr zufrieden 

WKÖ-Umfrage: Kunden mit Maklerleistungen sehr zufrieden 

WK-Immobilienwirtschaft erteilt klare Absage an Bestellerprinzip - Situation in Deutschland beweist: System ist untaugliches Mittel für leistbares Wohnen mehr

  • Industrie
Newsportal EUMICON Enquete 2017 eröffnet: Digitale Transformation ist große Chance für Wirtschaft 

EUMICON Enquete 2017 eröffnet: Digitale Transformation ist große Chance für Wirtschaft 

Digitalisierung verdoppelt den Bedarf an mineralischen Rohstoffen in den nächsten 30 Jahren mehr

  • Industrie
Newsportal Stein- und keramische Industrie: Industriezulieferer im 1. Halbjahr deutlich vor Bauzulieferern 

Stein- und keramische Industrie: Industriezulieferer im 1. Halbjahr deutlich vor Bauzulieferern 

Konjunkturerhebung zeigt Umsatzplus von 3,58 Prozent - Feinkeramische Industrie Branchengewinner mehr