th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Scheichelbauer-Schuster: Die qualifizierten Berufe im Gewerbe werden sichtbar aufgewertet!

Gütesiegel „staatlich geprüft“ ermöglicht den Unternehmen, sich klarer am Markt zu positionieren

Renate Scheichelbauer-Schuster, Obfrau der Bundessparte Gewerbe und Handwerk
© WKÖ Renate Scheichelbauer-Schuster, Obfrau der Bundessparte Gewerbe und Handwerk

„Für unsere qualifizierten Berufe im Gewerbe bedeutet das neue staatliche Gütesiegel eine Aufwertung, die wir begrüßen. Die unternehmerische Qualifikation, die durch die erfolgreich abgelegte Befähigungsprüfung belegt ist, wird durch das Gütesiegel nach außen sichtbar gemacht. Damit wird deutlich, wie hoch das Qualifikationsniveau einer Vielzahl unserer Betriebe ist“, sagt Renate Scheichelbauer-Schuster, Obfrau der Bundessparte Gewerbe und Handwerk.

„Gerade im Gewerbe und Handwerk sind qualifizierte Betriebe der Motor für die wirtschaftliche Entwicklung im ländlichen Raum und Garant für die Ausbildung der Fachkräfte von morgen. Die qualifizierten Betriebe sichern somit Arbeits- und Ausbildungsplätze und damit den Wohlstand in den Regionen.Die Zukunft unserer Unternehmen liegt daher in der Qualifikation unserer Unternehmerinnen und Unternehmer. Ziel ist es, Österreich zum Benchmark für UnternehmerInnen-Qualifkation zu machen. Die Marke „Austria“ darf nicht nur für beste Produkt- und Dienstleistungsqualität, sondern muss auch für beste UnternehmerInnenqualifikation stehen. Das bereits bestehende staatliche Gütesiegel „Meisterbetrieb“ für Handwerke und das neue staatliche Gütesiegel „staatlich geprüft“ für Betriebe mit Befähigungsprüfung sind die äußeren Zeichen für die hohe Qualifikation unserer Unternehmerinnen und Unternehmer“, unterstreicht die Obfrau der mitgliederstärksten Bundessparte in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Unternehmerische Qualifikation untrennbar mit dem Qualitätsanspruch für Produkte und Dienstleistungen verbunden

„Die Konsumentinnen und Konsumenten können sich auf ein hohes Qualifikationsniveau bei der Leistungserbringung verlassen – eine Art „vorbeugender“ Konsumentschutz. Davon profitieren die Konsumentinnen und Konsumenten und das neue Siegel sorgt für mehr Transparenz im Wettbewerb. Gerade weil unsere Meisterbetriebe mit dem seit 2009 bestehenden staatlichen Gütesiegel `Meisterbetrieb´ ausgezeichnete Erfahrung gemacht haben, bin ich davon überzeugt, dass auch das neue Gütesiegel ´staatlich geprüft´ von den Betrieben in hohem Maß angenommen wird, denn es ist Qualifikationsnachweis und Auszeichnung zugleich“, so Scheichelbauer-Schuster abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Die 18 Certified Corporate Finance Expert bei der Zertifikats-Verleihung in der Wiener Börse.

Liquiditätssicherung heimischer Unternehmen: Zertifizierte Finanzexperten/innen leisten wichtigen Beitrag

18 neu zertifizierte Certified Corporate Finance Experts unterstützen österreichische Betriebe bei der Unternehmensfinanzierung und leiten sie durch die Krise mehr

Hedwig Doloszeski

Hedwig Doloszeski ist ab 1.9.2020 neue Geschäftsführerin des Fachverbands der Mineralölindustrie in der WKÖ

Die technische Chemikerin hat sich im Rahmen eines mehrstufigen Hearings durchgesetzt mehr