th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Scheichelbauer-Schuster: Das Handwerk jubelt! Medaillenregen: Drei Mal Gold bei EuroSkills 2018!

Österreichs Fachkräfte punkten mit Qualität und Qualifikation

Klaus Lehmerhofer aus Gföhl (NÖ) holt die Goldmedaille im Bewerb KFZ-Technik
© SkillsAustria Klaus Lehmerhofer aus Gföhl (NÖ) holt die Goldmedaille im Bewerb KFZ-Technik

„Budapest war definitiv eine Reise wert: Das heimische Handwerk freut sich über drei der vier Goldmedaillen, fünf Mal Silber und zwei Bronzemedaillen. Auch der "Best of Nation" kam mit Klaus Lehmerhofer aus dem Handwerk. Insgesamt sind wir Vize-Europameister! Ein absolutes Top-Ergebnis für Österreichs größten Lehrlings-Ausbilder und ein Zeichen dafür, dass unsere jungen Fachkräfte aus dem Handwerk mit ihrer Qualifikation und der Qualität ihrer Produkte und Leistungen punkten“, betonte heute, Sonntag, die Obfrau der Bundessparte Gewerbe und Handwerk, Renate Scheichelbauer-Schuster in Reaktion auf das Abschneiden des TeamAustria bei den diesjährigen #EuroSkills 2018 in Budapest. Auch bei den 9 verliehenen Medallions for Excellence liegt das Handwerk vorne, nämlich mit 8 von 9. „Wir sind stolz auf diese herausragenden Erfolge und wir sind stolz auf die Ausbildungsbetriebe und die Betreuer, die den TeilnehmerInnen ein wichtiges Back-up waren“, so Scheichelbauer-Schuster. 

Ausbildung junger Fachkräfte ist Zukunftsaufgabe Nummer eins

Die Ausbeute mit der Hälfte der heimischen Medaillen zeigt den großen Stellenwert der handwerklichen Leistungen auf. „Die Medaillengewinner sind Vorbilder für all die tausenden Jugendlichen, die sich in heimischen Betrieben in Ausbildung befinden“, so Scheichelbauer-Schuster, die ihren Dank auch an die vielen motivierten Ausbildungsbetriebe richtete: „Die Ausbildung der jungen Fachkräfte ist und bleibt angesichts des Fachkräftemangels die Zukunftsaufgabe Nummer eins am heimischen Wirtschaftsstandort“. 

„Österreichs junge Fachkräfte sind als Team an den Start gegangen und damit erfolgreich eine Visitenkarte für den heimischen Wirtschaftsstandort hinterlassen. Ich gratuliere allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer ganz herzlich. Gleichzeitig freue ich mich auf EuroSkills 2020 in Graz, wo wir unsere duale Ausbildung bestmöglich der Welt präsentieren können“, so die Obfrau der Bundessparte Gewerbe und Handwerk abschließend. 

Der Medaillenspiegel im Detail

21 Medaillen gingen in diesem Jahr auf das Konto heimischer Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei EuroSKills 2018. Folgende Medaillen gehen auf das Konto des heimischen Handwerks: 

  • Gold:
    KFZ-Techniker Klaus Lehmerhofer aus Gföhl im Bewerb KFZ-Technik (BMW Auer/Krems an der Donau), Maler Patrick Reitbauer aus Birkfeld (Malermeister Friesenbichler KG/Birkfeld) und Florian Schwarzenauer aus Hart im Zillertal im Bewerb Sanitär- und Heizungstechnik (DBM Installationstechnik GmbH/Strass im Zillertal).

  • Silber: Bodenleger Benjamin Schindelars aus Rabenstein (Boden Schindelars/Rabenstein), Schwerfahrzeugtechniker Manuel Fahrnecker aus Kuffern (Pamberger Landmaschinentechnik GmbH/Obritzberg),  Möbeltischler Christian Buchegger aus Vorchdorf (SFK Tischler GmbH/Kirchham), Maurer Marc Berndorfer aus Feldbach (Karl Puchleitner Baugesellschaft m.b.H/Feldbach), Steinmetz Robert Moser aus Seekirchen (Steinmetzmeister Moser/Seekirchen). 

  • Bronze: Bäckerin Julia Rumetshofer aus Mönchdorf (Bio Bäckerei Stöcher/Bad Zell), Bozena Turopoljac aus Villach (Atelier Haberl, Klagenfurt als Teammitglied).

(PWK639/US)

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Industrie
Zeit für Vernunft und Augenmaß

Zeit für Vernunft und Augenmaß 

2. Runde der KV-Verhandlungen Metalltechnische Industrie ohne Ergebnis, Datenbasis noch offen, nächste Runde am 16. Oktober mehr

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
Tourismus zu Jobgipfel: Bekämpfung des Fachkräftemangels ist Gebot der Stunde

Tourismus zu Jobgipfel: Bekämpfung des Fachkräftemangels ist Gebot der Stunde 

Nocker-Schwarzenbacher: Konkrete Maßnahmen bündeln und umfassendes Paket schnüren mehr