th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Scheichelbauer-Schuster: Corona-Kurzarbeit auch für Lehrlinge wichtiges Signal für Gewerbe und Handwerk als größten Lehrlingsausbilder

„Überbrückungsfinanzierungen und Entgegenkommen der Banken außerordentlich wichtig in dieser Situation“

Lehrling im Handwerk
© WKÖ

„Dass die Corona-Kurzarbeit auch für Lehrlinge anwendbar sein wird, ist ein wichtiges Signal für unsere tausenden Ausbildungsbetriebe und ihre rund 45.000 Lehrlinge. So wie wir in den meist klein- und mittelbetrieblich strukturierten Betrieben des Handwerks und Gewerbes durch das neue Kurzarbeitsmodell versuchen werden, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu halten, so betrifft dies auch unsere Lehrlinge“, sagt Renate Scheichelbauer-Schuster in Hinblick auf den Beschluss des Nationalrats zur Ausweitung der Kurzarbeit auf Lehrlinge noch in dieser Woche. 

Kurzarbeit statt Kündigung

„Kurzarbeit statt Kündigung sollte angesichts des vorliegenden Modells eine gute Option sein und vielfach angenommen werden“, so die Bundesspartenobfrau. Gleichzeitig weist Scheichelbauer-Schuster aber auch darauf hin, dass in der klein- und mittelbetrieblich strukturieren Sparte die Eigenkapitaldecke in vielen Fällen nicht die nötige Flexibilität aufweise um lange durchzuhalten: „Überbrückungsfinanzierungen und das nötige Entgegenkommen der Banken sind außerordentlich wichtig, damit unsere Betriebe in dieser Krisensituation weiterarbeiten und damit in den Regionen weiter fest verankert bleiben können.“ (PWK107/us)

Das könnte Sie auch interessieren

Elektriker

2020: Elektro- und Elektronikindustrie schließt Kollektivvertragsverhandlungen ab

IST- und KV-Löhne und –Gehälter steigen um 1,6% - Einmalige Coronaprämie in der Höhe von mindestens 150 Euro mehr

Alexander Klacska, Obmann der Bundessparte Transport und Verkehr in der WKÖ

Klacska: Zeit des Hochfahrens für klimafreundliche Investitionen in Mobilitätswirtschaft nutzen

Nach Förderung von Radwegen muss es Anreize für Austausch-Investitionen in Fahrzeuge sowie Absicherung der Bus-Unternehmen geben mehr