th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

SAG'S MULTI: Chancen durch Mehrsprachigkeit

Der mehrsprachige Redewettbewerb SAG'S MULTI bietet jungen die Möglichkeit ihre Mehrsprachigkeit und Internationalität vor Publikum zur präsentieren

Jugendliche
© Envato

"Sprachlos und beeindruckt", so lautete das erste Resümee von WKÖ-Generalsekretär-Stellvertreterin Mariana Kühnel bei der Finalrunde des heurigen "SAG’S MULTI"-Redewettbewerbs. "Man kommt aus dem Staunen nicht heraus, wenn man den Jugendlichen hier zuhört." Der mehrsprachige Redewettbewerb sieht sich als Plattform für junge Menschen ihre Gedanken in Verbindung mit ihrer Mehrsprachigkeit und Internationalität vor Publikum zur präsentieren. Der Grundgedanke von SAG’S MULTI! ist es den gegenseitigen Respekt in Verbindung mit dem Willen die Vielfalt von Menschen in Sprache, kultureller Prägung und Herkunft als Bereicherung anzuerkennen, zu fördern.

Die Wirtschaftskammer selbst hat unterschiedliche Initiativen im Bereich der Integration. So gibt es etwa ein Mentoring-Programm für Migrantinnen und Migranten, in dessen Rahmen in den vergangenen zehn Jahren bereits über 2.500 Paare gebildet wurden. Hier werden vor allem soziale Kontakte und informelles Wissen weitergegeben. "Mentoring und Integration gehen nur gemeinsam", sagt Kühnel.

Mehr als 30 Prozent

Über 30 Prozent der Jugendlichen in Österreich wachsen in einem mehrsprachigen Umfeld auf. Dass SAG’S MULTI diesen Jugendlichen eine Bühne biete und dafür sorge, dass man ihnen zuhört, ist nach Ansicht der stellvertretenden WKÖ-Generalsekretärin sehr wichtig.

Gerade als Exportnation, die sechs von zehn Euro im Ausland verdient, sei Österreich auf die Mehrsprachigkeit angewiesen. "Jeder, der mehrere Sprachen kann, hat natürlich bessere Chancen auf einen Job und damit auf eine erfüllte Zukunft", so Kühnel.

Das könnte Sie auch interessieren

Harald Mahrer und Karlheinz Kopf

WKÖ-Spitze zu weiteren Lockerungen: Gewissenhafte Vorbereitung der Betriebe macht sich bezahlt

Betriebliche Impfungen leisten wesentlichen Beitrag für die Rückkehr zur Normalität mehr

WKÖ-Vizepräsident Schenz

WKÖ-Rechnungsabschluss 2020 beschlossen: Rekord-Unterstützung für Mitgliedsbetriebe trotz rückläufiger Einnahmen

Info- und Service-Angebot für Mitglieder wurde in der Corona-Krise massiv ausgeweitet - rückläufige Einnahmen durch Einsparungen und Rücklagen abgedeckt mehr