th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Rudorfer: Heimische Banken bieten gutes Preis-Leistungsverhältnis rund ums Konto 

Sicherheit und Innovation im Zahlungsverkehr sind kein Widerspruch

©

„Österreichs Banken bieten ein gutes Preis-Leistungsverhältnis rund um das Konto. Denn neben der persönlichen Finanzbuchhaltung bietet ein Konto bei einer österreichischen Bank viele weitere Dienstleistungen. Mit der Digitalisierung wird überdies dieses Angebot ständig weiterentwickelt. Vom schnellen und sicheren sowie günstigen Bezahlen in ganz Europa bis zum kontaktlosen Bezahlen (NFC), beispielsweise mit Bankomatkarte am Handy oder Handgelenk“, betont heute, Donnerstag, der Geschäftsführer der Bundessparte Bank und Versicherung, Franz Rudorfer. Fast 100 Mio. Transaktionen beim kontaktlosen Zahlen allein im Jahr 2016 – ohne einen Schadensfall – sind ein Paradebeispiel, dass Innovation und Sicherheit kein Widerspruch sind. 

Steigende Cyberkriminalität verlangt mehr Sicherheit

Bei Konten heimischer Bank werde insbesondere Sicherheit großgeschrieben, was angesichts steigender Cyberkriminalität ein Gebot der Stunde ist. 

Rudorfer verweist zudem darauf, dass mit dem seit Herbst 2016 in Kraft getretenen Verbraucherzahlungskontogesetz Informations-, Transparenz- und Vergleichsmöglichkeiten nochmals ausgeweitet wurden. Diese gesetzliche Neuerung brachte auch eine vom Konsumentenschutz urgierte Informationspflicht bei Überziehungen. „Gerade mit dem von der AK betriebenen Banken-Vergleichsrechner stehen überdies, wohl auch aus Verbraucherschutzsicht, dem Kunden zusätzliche Vergleichsmöglichkeiten offen. 

Heimische Banken bieten vergleichsweise gute Konditionen

Gleichzeitig wissen wir, dass Kunden mit den Angeboten ihrer Hausbanken zufrieden sind. Auch der Vergleich mit anderen Ländern macht sicher, dass die österreichischen Banken ihren Kunden ein gutes Preis-Leistungsverhältnis rund ums Konto bieten“, so Rudorfer abschließend. (PWK172/us)

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gewerbe und Handwerk
Renate Scheichelbauer-Schuster, Obfrau der Bundessparte Gewerbe und Handwerk

Scheichelbauer-Schuster zu Vergaberechtspaket: Neue Chancen für Handwerks- und Gewerbebetriebe! 

Förderung des Bestbieterprinzips und e-Vergabe bedeutet Verbesserungen und Vereinfachungen im Vergaberechtsprozess mehr

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
Harald Pollak, neuer Obmann bei der Vereinigung kulinarische Initiative Österreich (KIÖ)

Frischer Wind bei der kulinarischen Initiative Österreich KIÖ 

Harald Pollak folgt Klemens Pirafelner als Obmann nach mehr

  • Industrie

Investitionen stärken Industriestandort Österreich 

ÖGB-Foglar bei Bundessparte Industrie: Sicherheit und Planbarkeit für ArbeitgeberInnen und ArbeitnehmerInnen mehr