th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Rekordpräsenz von Österreich auf dem IOT Solutions World Congress in Barcelona 

Heimische Unternehmen präsentieren sich auf der größten industriellen IoT Messe mit Innovation und Technologie „Made in Austria“

IOT Solutions World Congress in Barcelona
© WKÖ

Die vierte Ausgabe des Internet of Things Solutions World Congress (IOTSWC), die von 16. bis 18. Oktober in Barcelona stattfindet, erwartet eine Rekordbeteiligung: Die weltweit führende Veranstaltung des industriellen IoT bringt Spitzenunternehmen und internationale Experten zusammen, um Anwendungen dieser „Disruptive Technologies“ zu präsentieren und zu diskutieren. 

Das diesjährige Highlight sind die parallel stattfindenden Symposien zu Blockchain und Artificial Intelligence. Aufgrund des großen Erfolges gibt es auch heuer wieder eine experimentelle Testbed Area, bei der man neue Technologien in realen Konditionen testen kann. Die österreichische Firma nymea (guh) konnte sich hier gegen viele Mitbewerber durchsetzen und einen Platz ergattern.

Umfangreiches B2B-Programm für 17 Top-Technologie-Unternehmen

Mit einem Rekord von 17 Top-Technologie-Unternehmen (Broschüre), die eine breite Palette von IoT-Lösungen abdecken, zeigt Österreich erneut Flagge. Nach dem großen Erfolg der letzten Edition organisiert die AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) einen Gruppenstand für diese Unternehmen und bietet ihnen darüber hinaus ein umfangreiches B2B-Programm, um sich vor den wichtigsten Playern der Branche zu präsentieren und so neue Geschäftschancen zu ermöglichen.

Die hohe Messebeteiligung spiegelt das Engagement österreichischer Firmen im Bereich Innovation, Forschung und Entwicklung wider. Die österreichischen High-Tech-Firmen erwirtschaften über 36 Milliarden Euro pro Jahr und positionieren Österreich damit bei F & E im weltweiten Vergleich auf Platz 7. (PWK695/SR)

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Internationales
Fahne, Staat, Land, Asien, Asia, Republic of Tajikistan, Republik Tadschikistan

Zentralasien: Tadschikistans Wirtschaft weltweit unter den Top 10

Wirtschaftsdelegierter Thaler: Österreichisches Know-how wird in Tadschikistan geschätzt - Andritz modernisiert größtes Kraftwerk Zentralasiens mehr

  • Internationales
Zentralasien: Großes Interesse an rot-weiß-roter Kooperation in Ashgabat

Zentralasien: Großes Interesse an rot-weiß-roter Kooperation in Ashgabat 

Erfolgreiche österreichische Wirtschaftsmission nach Turkmenistan mehr