th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Regierungsprogramm: FV Telekom/Rundfunk begrüßt Stärkung des Medienstandortes Österreich 

Singer: Chancengleichheit im digitalen Wettbewerb für österreichische Medienanbieter sichern

Mikrofon
© WKÖ

Der Fachverband Telekom/Rundfunk in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) begrüßt die, im neuen Regierungsprogramm verankerten Maßnahmen zur Stärkung des Medienstandortes Österreich. Als vorrangiges Ziel gilt es, die Chancengleichheit im digitalen Wettbewerb für österreichische Medienanbieter zu sichern. „Die neue Bundesregierung hat die Herausforderungen für den Medienstandort klar erkannt,“ zeigt sich Fachverbandsobmann Günther Singer erfreut. Ausdrücklich begrüßt wird der geplante Stakeholder-Dialog bereits zu Beginn im Frühjahr 2018.

Die wesentlichen, anstehenden Herausforderungen sind gleiche Rahmenbedingungen für klassische Medienunternehmen und internationale Online-Plattformen im Bereich der Medienregulierung und der Rechteklärung. Die im Kapitel Finanzen und Steuern adressierte Evaluierung der Bagatellsteuern muss auch in diesem Kontext die einseitige Belastung durch Künstlersozialversicherungs- und Werbeabgabe mitumfassen, so Singer.

Klares Bekenntnis zum Förderwesen

„Eine aktive Standortpolitik zu Gunsten österreichischer Medieninhalte wird für das Überleben in der digitalen Welt entscheiden sein,“ zeigt sich Singer überzeugt. Positiv sieht der Obmann das klare Bekenntnis zum Förderwesen. Zur Evaluierung der must-carry-Regelungen gilt es, die weitgefächerten Interessen im Stakeholder-Dialog auszuloten.

Der Fachverband Telekom/Rundfunk ist die gesetzliche Interessensvertretung sämtlicher österreichischer Rundfunkveranstalter (Radio, TV, Internet) und KabelTV Anbieter sowie der Betreiber von Kommunikationsdiensten und -netzen. (PWK985/ES)

von

Das könnte Sie auch interessieren

Finanzdienstleister - Beratung

Fondssparen: Mit gebremstem Risiko erste Schritte an die Börse setzen

Dolzer: „Weltspartag 2019 zum Umdenken nutzen“ - Chancen auf langfristig positive Renditen wahrnehmen“ mehr

v.l.: Günter Neumann (WKÖ), Alexandra Reinagl (Wiener Linien), Thomas Scheiber (WKÖ), Barbara Thaler (Abg. zum EU-Parlament), Andreas Mandl (WKÖ), M. Unterholzner (GF Wiener Lokalbahnen), Andreas Matthä (ÖBB), Ulrich Puz (WKÖ)

Bahnland Österreich braucht mehr Europa

Spitze der Österreichischen Bahnbranche diskutierte im Europäischen Parlament über Chancen und Herausforderungen für den Schienenverkehr mehr