th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Red Arrow 2017 geht an Fachverband UBIT und Obmann Alfred Harl 

Auszeichnung für erfolgreiche Digitalisierungsinitiativen

Prof. Günther Prechtl, ehem. Obmann der Sparte Information und Consulting in der Wirtschaftskammer NÖ, und Alfred Harl, Obmann des Fachverbands UBIT/WKO
© FV UBIT / Tsitsos Obmann Alfred Harl mit Vertretern aus dem gesamten Fachverband und seinen Fachgruppen

Die Infrastruktur-Auszeichnung Red Arrow wird für besondere Leistungen um die Infrastruktur und den Wirtschaftsstandort Österreich verliehen. Der Award wird jährlich im Rahmen der Präsentation des Future Business Austria Infrastrukturreports 2018 vergeben. Der Fachverband Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie (UBIT) mit seinem Obmann Alfred Harl und den Fachgruppen in den Bundesländern bestechen als Umsetzer im Bereich Digitalisierung und haben sich damit klar als die Digitalisierungsbranche etabliert. „Die UBIT-Branche steht im Zentrum der Digitalisierung und wir freuen uns daher sehr, dass unsere gemeinsamen Initiativen mit dazu beitragen, in Österreich Wohlstand und Innovation zu sichern und dieses Engagement nun auch mit dem Red Arrow belohnt wird“, freut sich Harl über die Auszeichnung. 

Digitalisierung als Schwerpunkt  

„Gerade im vergangenen Jahr haben wir uns intensiv der Digitalisierung und den damit verbundenen Herausforderungen gewidmet. Der Fachkräftemangel im IT-Bereich ist nur ein Resultat aus Versäumnissen aus der Vergangenheit“, erklärt Harl. Gemeinsam mit Arthur D. Little hat der Fachverband UBIT im September eine Studie zur digitalen Transformation der KMUs präsentiert, um einen Einblick in den Status der Digitalisierung in Österreich zu geben. Auf Basis der Ergebnisse wurden klare Hilfestellungen sowie Beratungen und Guidelines entwickelt, die digitale Transformation unterstützen und dazu beitragen, den digitalen Gap national und im Vergleich mit den führenden Ländern Europas zu schließen.

Von Gemeinsam.sicher bis KMU DIGITAL

 Zudem wurde gemeinsam mit dem Bundesministerium für Inneres die Initiative „Gemeinsam.sicher – fIT im Netz“ ins Leben gerufen. Dazu wurde auch der Lehrgang „Data & IT Security“ in der UBIT-Akademie incite entwickelt, der Themen wie IT-strategische Überlegungen, Risikomanagement, personelle Maßnahmen, IT-Betriebsführung und Datenschutzrecht vermittelt. Das ergänzende Zertifikat „Certified Data & IT Security Expert“ berechtigt, die gemeinsam mit dem BM.I geförderten Beratungen im Bereich IT-Sicherheit durchzuführen.   

Die gemeinsame Initiative „KMU DIGITAL“ von WKO und Wirtschaftsministerium bietet den österreichischen Unternehmen eine geförderte Digitalisierungsberatung in den Bereichen Digitalisierung von Geschäfts-, Produktionsprozessen und Geschäftsmodellen, Verbesserung der IT-Sicherheit sowie Internet- und Social Media-Strategie, E-Commerce und nahtlosen Handel an. Diese geförderten Beratungen werden durch ebenfalls in der UBIT-Akademie incite qualifizierte und zertifizierte „Certified Digital Consultants“ durchgeführt. 

Ein Versprechen für die Zukunft 

„Gerne nehme ich die Auszeichnung entgegen, der Dank und der Applaus gelten allerdings dem gesamten Fachverband und den Fachgruppen mit ihren Obleuten in den Bundesländern, die mit ihrem Einsatz und ihrer Umsetzungsstärke die Initiativen auch auf den Boden bringen“, bedankt sich Harl und ergänzt abschließend: „Wir sehen das als Auftrag für die Zukunft und als Bestätigung, dass wir gemeinsam den richtigen Weg eingeschlagen haben. Die Digitalisierung ist die größte Herausforderung für unseren Wirtschaftsstandort. Die digitale Transformation voranzutreiben und Österreich an die Spitze zu bringen ist unser gemeinsames Ziel. Konkrete Maßnahmen erhoffen wir uns auch von der neuen Bundesregierung und fordern, dass diese sich die Digitalisierung genauso an die Fahne heftet wie wir.“ 

Über den Fachverband Unternehmensberatung, Buchhaltung und IT (UBIT) 

Mit mehr als 66.000 Mitgliedern gehört der Fachverband Unternehmensberatung, Buchhaltung und IT zu den größten und dynamischsten Fachverbänden der Wirtschaftskammer Österreich. Er nimmt die Interessen der Unternehmerinnen und Unternehmer aus den Bereichen Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie wahr. Ziel ist es, berufsrelevante Rahmenbedingungen zu optimieren und dem Markt die Leistungen der Berufsgruppen zu kommunizieren. Mitglieder können umfangreiche Beratungs- und Serviceleistungen in Anspruch nehmen.  

Über Future Business Austria 

Future Business Austria (FBA) ist die größte Infrastrukturinitiative Österreichs und wurde 2001 ins Leben gerufen. FBA umfasst den Themenbereich Infrastruktur in seiner Gesamtheit UND seinen Teilbereichen (Verkehr, ITS, Forschung, Energie, IKT). Die Infrastruktur-Auszeichnung Red Arrow wird für besondere Leistungen um die Infrastruktur und den Wirtschaftsstandort Österreich verliehen. Damit werden österreichische Persönlichkeiten, Unternehmen und Institutionen seit dem Jahr 2007 für besondere Verdienste und den Einsatz für die heimische Infrastruktur, deren Ausbau und Effizienzsteigerung geehrt. (PWK846/ES)

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Transport und Verkehr
Newsportal Grenzkontrollen - Frächter fordern pragmatische Grenzmanagement-Lösungen inklusive Güterkorridore 

Grenzkontrollen - Frächter fordern pragmatische Grenzmanagement-Lösungen inklusive Güterkorridore 

Hohe Kosten durch verschärfte Grenzkontrollen – „Wirtschaft darf nicht unter die Räder kommen“, warnt Verkehrsparten-Obmann Klacska mehr

  • Industrie
Newsportal Kraftstoffpreise heute inflationsbereinigt günstiger als 1986 

Kraftstoffpreise heute inflationsbereinigt günstiger als 1986 

Und das trotz mehrfacher MÖSt-Erhöhungen bei Eurosuper um 24 Cent und Diesel um 17,6 Cent mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Newsportal Investitionen für Gemeinden: Gewerbe und Handwerk begrüßt Initiative 

Investitionen für Gemeinden: Gewerbe und Handwerk begrüßt Initiative 

Über zukunftsträchtige Projekte in eigenen Standort investieren – Bestbieterprinzip als wichtige Basis für Abwicklung mehr