th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Rabmer-Koller: Europas KMU bündeln Kräfte, um Europa zu gestalten 

Europäischer KMU-Verband SMEunited wächst und gewinnt dadurch zusätzliche Stärke und eine lautere Stimme in Europa

SMEunited-Präsidentin und WKÖ-Vizepräsidentin Ulrike Rabmer-Koller
© Philippe Veldeman

Auf der heutigen Generalversammlung des europäischen KMU-Verbandes SMEunited wurden der britische KMU-Verband FSB aus dem Vereinigten Königreich und der Europäische Verband der Bäckerei- und Süßwarenorganisationen CEBP als neue Mitglieder begrüßt. „Damit sind in 6 Monaten 6 neue Organisationen SMEunited beigetreten. Wir sind zu Beginn der neuen EU-Legislaturperiode mehr als bereit, Europa für KMU noch besser zu gestalten. SMEunited wird ein starker Partner für die europäischen Entscheidungsträger sein“, erklärte SMEunited Präsidentin und WKÖ Vizepräsidentin Ulrike Rabmer-Koller heute.

Die Umbenennung von UEAPME in SMEunited, die Unterzeichnung der Bukarester Erklärung beim Europäischen Unternehmerforum sowie die Kampagne #SMEs4Europe im Vorfeld der Europawahlen stärkten die Stimme von SMEunited und überzeugten zahlreiche nationale KMU-Verbände und europäische KMU-Branchenorganisationen zum Beitritt. 

Wirtschaftlicher Dialog fortgesetzt

„Wie auch immer der Brexit ausgeht: Unsere Zusammenarbeit mit dem britischen KMU-Verband FSB macht es europäischen und britischen KMU möglich, ihren wirtschaftlichen Dialog fortzusetzen“, so Rabmer-Koller. SMEunited wendet sich zudem an KMU-Organisationen aus Drittländern, die an einer engen Verbindung zur Europäischen Union und ihrer KMU-Politik interessiert sind (z.B. Handwerkskammer der Ukraine, norwegische KMU-Organisation Bedriftsforbundet).

„Die wachsende Zahl an Mitgliedsorganisationen gibt SMEunited ein noch stärkeres Mandat, als einzigartige Stimme europäischer KMUs zu sprechen und Europa für KMU zu gestalten“, so die KMU-Vertreterin abschließend. (PWK307/FA)

von

Das könnte Sie auch interessieren

Lehrberufe

Kühnel: „Erneuerung der Lehrberufe schreitet zügig voran“

31 neue Lehrberufe im kaufmännisch-administrativen Bereich – Digitalisierung der Administration – wichtiger Schritt für Fachkräftesicherung mehr

EU-Today vom 4. November 2019

Topinformiert: Österreichs Energie- und Klimaplan geht in die Begutachtung − Ohne Wirtschaft keine Zielerfüllung mehr