th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Online-Premiere von “Applied Artificial Intelligence Conference“ mit über 2.400 Teilnehmern

WKÖ-Konferenz zeigt Unternehmen konkrete Anwendungsfelder künstlicher Intelligenz - Video: Rückblick auf die AAIC 2020 

Daten
© WKÖ

Die bereits dritte Ausgabe der Applied Artificial Intelligence Conference (AAIC) fand erstmals vollständig online statt. Auch dieses Jahr dreht sich wieder alles um reale Anwendungen von künstlicher Intelligenz in Unternehmen.

„Um den Unternehmerinnen und Unternehmern trotz Covid-19 eine Plattform für Geschäfte und zum Wissensaustausch zu bieten, haben wir uns dazu entschieden, die Konferenz virtuell durchzuführen. Dieses Beispiel zeigt stellvertretend, dass die aktuelle Krise ein starker Treiber von Digitalisierung und künstlicher Intelligenz ist“, betonte Mariana Kühnel, die stellvertretende Generalsekretärin der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), bei der Eröffnung.

Rückblick: Applied Artificial Intelligence Conference

B2B-Meetings und Unternehmer-Workshops im Mittelpunkt 

Die Veranstaltung brachte Entwicklerinnen und Entwickler von KI-Lösungen mit Anwenderinnen und Anwendern aus sämtlichen Industriebereichen zusammen, vom EPU über KMU bis zu Großunternehmen.

Um auch bei der virtuellen Ausgabe der größten europäischen Konferenz zu Anwendungsfeldern künstlicher Intelligenz einen reibungslosen Austausch zwischen den Teilnehmern und Unternehmen zu ermöglichen, wurde eine Vernetzungsplattform für virtuelle B2B-Meetings geschaffen. Darüber hinaus brachten zahlreiche Workshops zur Implementierung von KI in der Unternehmensstrategie oder zu Themen wie „Emotion Detection“ einen tieferen Einblick in die Materie.

"Als wir die Konferenz vor drei Jahren ins Leben riefen, waren KI-Anwendungen außerhalb des IT- und Technologie-Sektors rar gesät. Der Fokus lag daher anfangs sehr stark am Aufzeigen von Anwendungsfällen. Mittlerweile hat sich der Schwerpunkt hin zum unternehmerischen Gesamtbild gedreht“, erzählt Clemens Wasner, Geschäftsführer des Vereins AI Austria und Mitinitiator der Konferenz.

Die AAIC fand am 11. Mai 2020 statt und wurde in Kooperation von der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA der WKÖ, Enterprise Europe Network und AI Austria, einem unabhängigen Non-Profit, durchgeführt. Offizieller Medienpartner war Springer Professional. (PWK200/FS)

Das könnte Sie auch interessieren

WKÖ-Generalsekretär-Stv. Marianna Kühnel und BM Margarete Schramböck

Exporttag 2020: Plädoyer für offene Märkte und einen starken europäischen Standort

BM Schramböck und WKÖ-Kühnel zeigen Unterstützung für Exportbetriebe auf - EuroCommerce-Roth: „Learning aus Corona: Die Märkte offen halten“ mehr

Export

Außenhandel leidet unter Coronakrise – AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA unterstützt Exportbetriebe in unruhigen Zeiten

Virtueller Exporttag am 30. Juni informiert Betriebe über neue Chancen – Abkommen zwischen EU und Vietnam gibt Rückenwind ab zweiter Jahreshälfte mehr