th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Offizieller Startschuss zur Eis-Saison 2017 

Silvio Molin-Pradel präsentiert die Eiswochen 2017 - Eiserzeuger übergeben traditionelle Spende an die St. Anna Kinderkrebsforschung

von links: Judith Jahoda (Chefin des Eissalons Isola Bella), Mario Pulker (Obmann des Fachverbands Gastronomie in der WKÖ), Andrea Prantl (St. Anna Kinderkrebsforschung) und Silvio Molin-Pradel (Sprecher der österr. Eissalons)
© WKÖ/Be Peppa von links: Judith Jahoda (Chefin des Eissalons Isola Bella), Mario Pulker (Obmann des Fachverbands Gastronomie in der WKÖ), Andrea Prantl (St. Anna Kinderkrebsforschung) und Silvio Molin-Pradel (Sprecher der österr. Eissalons)

Für die mehr als 300 Eissalons in ganz Österreich fiel heute, Mittwoch, der offizielle Startschuss zur Eis-Saison 2017: Gemeinsam mit Andrea Prantl von der St. Anna Kinderkrebsforschung, Mario Pulker, dem Obmann des Fachverbandes Gastronomie in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), sowie Judith Jahoda, Chefin des Eissalons Isola Bella in Groß Enzersdorf, eröffnete Silvio Molin-Pradel, der Sprecher der österreichischen Eissalons, offiziell die neue Eis-Saison. 

Der 24. März ist der „Tag des handwerklich hergestellten Speiseeises“ 

Beim handwerklich erzeugten Speiseeis handelt es sich um ein hochwertiges und unverfälschtes Produkt, das mit viel Liebe täglich frisch hergestellt wird. Im Jahr 2012 hat das Europäische Parlament deshalb beschlossen, den 24. März zum europaweiten „Tag des handwerklich hergestellten Speiseeises“ zu erklären. Auf Initiative Frankreichs wird dieses Jahr speziell an diesem Tag in vielen europäischen Eissalons die Kreation „Framboise Melba“ angeboten. Diese besondere Sorte besteht aus edlem Himbeer Sorbet und Pfirsich und wird - je nach Geschmack - mit gerösteten Mandeln serviert. 

Die Eiswochen 2017

Im Rahmen der Eröffnung lüftete Molin-Pradel auch gleich das Geheimnis um die Eiswochen 2017: „Von 8. bis 14. Mai 2017 wird es nussig! Hier werden Eissorten aus bzw. mit Nüssen besonders hervorgehoben. Haselnuss und Pistazie gehören schon immer zum Standardrepertoire der österreichischen Eissalons. Es gibt aber noch zahlreiche andere Nusssorten, aus denen sich tolle Eissorten kreieren lassen. Auch als Beigabe zu anderen Sorten eigenen sich Nüsse hervorragend“. Zwei Monate später wird es dann tropisch. Von 10. bis 16. Juli 2017 stehen Kokosvariationen im Mittelpunkt. „Die tropische Frucht kann nicht nur pur als Eis genossen werden, sondern auch als Ergänzung zu anderen Eissorten; etwa als Schoko-Kokos, Ananas-Kokos oder Mango-Kokos“, so Molin-Pradel. Auch Fachverbandsobmann Pulker freut sich schon auf die kommende Eissaison: „Schönes Wetter und gutes Eis gehört für mich einfach zusammen, ich bin schon gespannt, mit welchen neuen Kreationen unsere Eissalons dieses Jahr aufwarten werden.“ 

Spendenaktion für das St. Anna Kinderspital

Schon seit 16 Jahren engagieren sich die österreichischen Eissalons für die St. Anna Kinderkrebsforschung. Mit einer Gesamtsumme von rund 80.000 Euro - 6.200 Euro davon im Vorjahr - haben die Eismacher in dieser Zeit mit ihren Spenden einen kleinen, aber wichtigen Beitrag geleistet. „Mein Dank gilt hier meinen Kolleginnen und Kollegen für ihre großartige Unterstützung“, freute sich Molin-Pradel über die erfolgreiche Spendenaktion, die auch heuer wieder weitergeführt wird. (PWK238/BS)

Die österreichischen Eissalons unterstützen schon seit Jahren die St. Anna Kinderkrebsforschung
© WKÖ/Be Peppa Die österreichischen Eissalons unterstützen schon seit Jahren die St. Anna Kinderkrebsforschung
von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Transport und Verkehr
Newsportal Deutschsprachige Busverbände betonen Gemeinsamkeiten

Deutschsprachige Busverbände betonen Gemeinsamkeiten

Spitzenvertreter der Omnibusverbände aus A, BRD, CH, LUX: Brancheninteressen auf EU-Ebene gemeinsam vertreten - Lenk- und Ruhezeitenregelungen besser auf Anforderungen der Branche ausrichten mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Newsportal Gewerbeordnung: WKÖ sieht Reform auf Basis der bisherigen Verhandlungsergebnisse 

Gewerbeordnung: WKÖ sieht Reform auf Basis der bisherigen Verhandlungsergebnisse 

Qualität und Qualifikation Grundpfeiler des Wirtschaftsstandortes – Bürokratieabbau bei Betriebsanlagen ohne Substanzverlust ins Ziel bringen  mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Newsportal Leitl: Gewerbeordnung erhält Qualifikation und Qualität 

Leitl: Gewerbeordnung erhält Qualifikation und Qualität 

Scheichelbauer-Schuster: Konsumenten können auf Meisterprodukte vertrauen – Duale Ausbildung gesichert – Reformen im Betriebsanlagenrecht auf Basis von WKÖ-Konzepten erreicht mehr