th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Österreichweiter Bioblo-Bauwettbewerb in Spielzeuggeschäften: Die Gewinner stehen fest

Spielwarenhandels-Branchensprecher Schüssler freut sich über 111 Einreichungen aus ganz Österreich - Überreichung der Preise findet vor Ort im jeweiligen Spielzeuggeschäft statt

Bioblo Bauwettbewerb
© Walter Unterberger

In vielen Spielzeuggeschäften in ganz Österreich hat im Oktober ein großer Bauwettbewerb mit Bioblo-Steinen stattgefunden. Zur Teilnahme eingeladen waren Kinder ab 3 Jahren, gebaut wurde in zwei Altersklassen (Kinder von 3 bis 6 sowie ab 7 Jahren). Die fertigen Bauwerke wurden von den Spielwarenhändlern/-innen fotografiert, per E-Mail an das Bundesgremium Papier/Spiel der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) gesendet - und schon nahmen die jungen Baumeisterinnen und Baumeister am Wettbewerb teil. „Spielend lernen, so lässt sich das Ziel des Bauwettbewerbs des österreichischen Spielzeugfachhandels beschreiben. Der angenehme Nebeneffekt dabei ist, dass Kinder dabei spielerisch das Verständnis für physikalisch-mechanische Vorgänge erleben, räumliches Denken, Konzentration, Geduld und anderes mehr gefordert und gefördert werden“, sagt Johannes Schüssler, Vorsitzender des Fachausschusses Spielwarenhandel der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Kreativität war gefragt

Insgesamt wurden 111 Fotos von tollen Bauwerken eingereicht. Die Entscheidung hat sich die hochrangig besetzte Jury bestehend aus Firmenvertretern und Fachpresse wahrlich nicht leichtgemacht. Die Überreichung der Preise findet direkt im jeweiligen Spielzeuggeschäft statt. In vielen Spielwarenfachgeschäften gab es zudem die Möglichkeit, sofort kleine Preise zu gewinnen. Eine Liste aller Spielwarengeschäfte, die an der Aktion teilgenommen haben, ist auf https://www.wko.at/branchen/handel/papier-spielwarenhandel/bioblo-bauwettbewerb.html zu finden.

111 Einreichungen aus ganz Österreich - jetzt stehen die Gewinner fest!

Gewonnen haben..

  • ..in der Kategorie 3-6 Jahre:
     1. Platz: Johanna ASPÖCK (4). Sie hat bei Angelika Ebner, Spiel- und Lederwaren, Hauptplatz 23, 4540 Bad Hall gebaut und gewinnt eine Bioblo-Bigbox mit 340 Bausteinen.
    2. Platz: Levi WINTER (5) war bei Spielwaren Heinz, Währinger Straße 81, 1180 Wien kreativ tätig und gewinnt eine Bioblo-Funbox mit 200 Bausteinen.
    3. Platz:  An Lukas TAIBINGER (6) geht eine Bioblo Hello Box mit 100 Bausteinen. Er hat am Wettbewerb bei Spielwaren Schüssler, Brückenkopf 2, 8130 Frohnleiten teilgenommen.

  • ..in der Kategorie „ab 7 Jahre“:
    1. Preis: Tobias AICHINGER (10) – er hat bei Spiel & Modellbau Walter Gröbl, Bahnstraße 25, 2230 Gänserndorf mitgemacht - ist der Gewinner einer Bioblo-Bigbox mit 340 Bausteinen.
    2. Preis: Lara LAMESCH (10) gewinnt mit ihrer Einreichung bei der Krawany GmbH, Freiheitsplatz 4, 2340 Mödling eine Bioblo-Funbox mit 200 Bausteinen.
  • 3. Preis: Felix BRANDL (9) bekommt für sein Bioblo-Bauprojekt im Geschenkseckerl Walter Unterberger, Oberer Markt 2, 3264 Gresten eine Bioblo Hello Box mit 100 Bausteinen.


 „Nachhaltige, pädagogisch wertvolle Spielzeuge in Verbindung mit kompetenter Beratung, sind die Markenzeichen des Spielzeugfachhandels - dafür stehen wir. Und dann geht es neben der persönlichen Beratung auch um die Haptik - auf die kommt es bei den Spielen nämlich auch an. Unsere Kunden können fragen, wie Spiele funktionieren. Sie können sie angreifen, sie wahrnehmen. Und sie können ab und an hier auch gleich loslegen", hebt Spielwarenhandels-Branchensprecher Schüssler die Vorteile des stationären (Spielzeug-)Handels hervor. (JHR)

Das könnte Sie auch interessieren

Stahlindustrie

Europäische Metall- und Mineralrohstoffindustrie präsentiert Strategiepapier im Europäischen Parlament

FV-Geschäftsführer Stiftner: EUMICON liefert Lösungsansätze aus mehrmonatigem Stakeholderdialog zur Zukunft der europäischen Industriepolitik  mehr

Finanzdienstleister - Beratung

Fondssparen: Mit gebremstem Risiko erste Schritte an die Börse setzen

Dolzer: „Weltspartag 2019 zum Umdenken nutzen“ - Chancen auf langfristig positive Renditen wahrnehmen“ mehr