th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Österreichs größte KI-Studie startet

Unternehmen aller Branchen und Größen können sich jetzt an der Studie beteiligen. Im Nachgang bekommt jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer die Ergebnisse der Studie zugeschickt.

Künstliche Intelligenz
© AdobeStock/Ipopba

Künstliche Intelligenz (KI) spielt heute bereits eine wichtige Rolle in unserem Leben: Von der Gesichtserkennung, die das Handy entsperrt, über die Sprachsteuerung des Navis bis zum vorgeschlagenen Film am Abend – all diese Leistungen werden von KI unterstützt. 

Mit dem Megatrend zur Digitalisierung von weiteren Arbeitsprozessen und Lebensbereichen wird die Bedeutung der KI auch für kleine und mittlere Unternehmen deutlich zunehmen. Gemeinsam mit der WKO erhebt und bewertet Fraunhofer Austria darum in einer groß angelegten Studie den aktuellen Status zur menschzentrierten Anwendung von künstlicher Intelligenz in österreichischen Unternehmen. Ziel ist es, geeignete Rahmenbedingungen zu schaffen und die Bewusstseinsbildung in den österreichischen Unternehmen voranzutreiben.

Das Fraunhofer Austria „Innovationszentrum für Digitalisierung und Künstliche Intelligenz - KI4LIFE“ initiiert eine selbstfinanzierte Studie unter österreichischen Unternehmen. Der Fokus liegt zum einen auf der Untersuchung des Umsetzungsstatus und zum anderen auf der Bewertung möglicher Potentiale für die Unternehmen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sowie der Identifikation von Barrieren auf dem Weg zur Einführung.

Potentiale der künstlichen Intelligenz im betrieblichen Kontext ausschöpfen

Unternehmen aller Branchen und Größen können sich an der Studie beteiligen. Im Nachgang bekommt jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer die Ergebnisse der Studie zugeschickt.

Unternehmen und Interessensvertreter können anhand der Studienergebnisse konkrete Hilfestellungen und geeignete Rahmenbedingungen ableiten, um die Potentiale der künstlichen Intelligenz im betrieblichen Kontext voll auszuschöpfen.

Nehmen Sie an der Studie teil!

Die Datenerhebung erfolgt über eine Onlinebefragung. Der Zeitaufwand der Umfrageteilnahme beläuft sich auf ca. 10 Minuten. Das Ziel besteht darin, ein möglichst umfassendes Bild der aktuellen Situation innerhalb der österreichischen Wirtschaft zu erfassen. Die Studienergebnisse werden frei zugänglich gemacht und im Rahmen einer Konferenz im Herbst präsentiert.

Helfen Sie mit Ihrer Umfrageteilnahme, einen umfassenden Einblick in die menschzentrierte Anwendung von Künstlicher Intelligenz in Österreichs Unternehmen zu erhalten!

Ihre Antworten werden anonymisiert und DSGVO-konform ausgewertet und es werden keine Antworten einzelner Unternehmen veröffentlich.

Hier teilnehmen

Das könnte Sie auch interessieren

Aufstockung des Ausfallsbonus

WKÖ-Spitze: "Aufstockung des Ausfallsbonus ist wichtige Unterstützung"

Rasche und effektive Unterstützung ist dringend notwendig mehr

Symbolbild Corona-Kurzarbeit

Die Eckpunkte der Corona-Kurzarbeit Phase 4

Sozialpartner und Bundesregierung haben sich auf eine Verlängerung der Corona-Kurzarbeit geeinigt mehr