th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Österreichische Holzbauindustrie mit neuem Vorsitzenden

Berufsgruppe Bau wählt einstimmig neuen Vorsitzenden

Gaulhofer
© Gaulhofer

Dr. Manfred Gaulhofer ist neuer Vorsitzender der Berufsgruppe Bau des Fachverbandes der Holzindustrie Österreichs. Er wurde am 23. September 2021 einstimmig gewählt und folgt auf KR DI Helmuth Neuner, dem langjährigen Wirtschaftsdirektor des Stiftes Admont. Gaulhofer erklärt anlässlich seiner Wahl: "Ich danke den Mitgliedern für ihr eindeutiges Votum und ihr Vertrauen. Gemeinsam wollen wir die Rahmenbedingungen für den Holzbau weiter verbessern. Holzbau in und aus Österreich steht weltweit für Produkte höchster Qualität und handwerkliche Kunst. Österreichische Unternehmen zählen bei Holzkonstruktionen zu den führenden der Welt.“ Gaulhofer ist optimistisch über die Aussichten des Bauens mit Holz: "Die Holzbauindustrie bietet die besten Lösungen, um eine klimaneutrale und kreislauforientierte Wirtschaft zu verwirklichen. Mit Holzbauten entsteht ein zweiter Wald, der langfristig Kohlenstoff speichert und das Klima schützt. Je mehr Holz aus nachhaltiger Waldbewirtschaftung verbaut wird, desto besser für die nächsten Generationen.“  

Der Holzbau umfasst das Bauen mit Holz und zahlreiche Branchen der Baustoffproduktion, darunter die Brettschichtholz-, Brettsperrholz-, Fenster-, Türen-, Parkett-, Holz- und Fertighaus- sowie die Massivholzplattenindustrie. Der Berufsgruppe Bau des Fachverbandes der Holzindustrie Österreichs gehören rund 85 Unternehmen, überwiegend in Familienbesitz, mit circa 5.500 Beschäftigten an. 

Dr. Manfred Gaulhofer (Jg. 1954) studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Graz, wo er 1986 promovierte und 1974 bis 1988 Universitätsassistent war. Nach Aktivitäten in Wissenschaft und Kultur in Berlin gründete er 1992 ein internationales Beratungsunternehmen mit Büros in Berlin, Moskau und Graz. Von 2001 bis 2013 hatte Gaulhofer vielfältige Funktionen im Kulturmanagement inne. Er war unter anderem Mitglied der Jury zur Auswahl der Kulturhauptstädte Europas. Dem Universitätsrat der TU Graz gehörte Gaulhofer von 2008 bis 2018 an. 2018 wurde er zum Ehrensenator der TU Graz ernannt.

Manfred Gaulhofer ist seit dem Jahr 2008 in der familieneigenen Gaulhofer Industrie-Holding GmbH tätig, zunächst als Geschäftsführer und seit 2014 als Aufsichtsrat.

Der Fachverband der Holzindustrie 

Der Fachverband der Holzindustrie Österreichs vertritt die Interessen von fast 1.300 holzverarbeitenden Unternehmen in der Bauprodukt-, der Möbel-, der Platten-, der Säge- und der Skiindustrie sowie in weiteren holzverarbeitenden Betrieben, wie der Palettenherstellung. Die Unternehmen der Holzindustrie erwirtschaften mit rund 28.000 Beschäftigten Produkte im Wert von 8 Milliarden Euro und einen Außenhandelsüberschuss von 981 Millionen Euro. Innerhalb der Wertschöpfungskette Holz ist die Holzindustrie ein Schlüsselsektor und Ausgangspunkt für viele weitere Verwendungsmöglichkeiten für Holz. Entlang der Wertschöpfungskette Forst- und Holzwirtschaft sind mehr als 300.000 Menschen beschäftigt, besonders in den ländlichen Regionen. Die Holzindustrie ist ein unverzichtbarer Bestandteil der österreichischen Wirtschaft.

Weitere Informationen zur Holzindustrie Österreichs finden Sie im aktuellen Branchenbericht. 


 


Das könnte Sie auch interessieren

Chemische Industrie

Kollektivvertragsabschluss für die chemische Industrie

Erhöhung der IST- Löhne und Gehälter um 4,75% oder mindestens 120 Euro, die KV–Löhne und -Gehälter steigen um 4,95%. mehr

Cyber Security

WKÖ-Sery-Froschauer fordert rasche und deutliche Aufstockung der Cybersecurity-Förderung für KMU

Fördertopf von 2,3 Mio. Euro bereits nach wenigen Tagen ausgeschöpft – Aufrüsten bei Cybersicherheit notwendig, um Wirtschaftsstandort gegen Angriffe von außen abzusichern mehr

Fracht

WKÖ-Fachverband Spedition warnt: Globale Lieferketten immer stärker gefährdet

Krieg in der Ukraine verschärft bereits bestehende Lieferprobleme – Fachverbandsobmann Wolfram fordert Maßnahmen gegen Energiepreisexplosion mehr