th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Österreichische Gesundheitseinrichtungen starten Infokampagne: „Endlich dran. Meine Gesundheit.“

Die österreichischen Kur- und Rehabilitations-Einrichtungen starten eine gemeinsame Informationskampagne zur Wichtigkeit von Gesundheitsvorsorge und Rehabilitation.

Reha
© WKÖ

Rund eineinhalb Jahre nach Beginn der Corona-Pandemie ist es dringlicher denn je, an Gesundheitsvorsorge-Programmen wieder verstärkt teilzunehmen und notwendige Rehabilitationen keinesfalls aufzuschieben. Die Österreichischen Gesundheitsvorsorge-, Kur- und Rehabilitationsbetriebe haben daher eine gemeinsame Informationskampagne gestartet, mit der die Bevölkerung über die medizinische Wichtigkeit einer aktiven Gesundheitsvorsorge und notwendiger Rehabilitationen informiert wird.

Während Pandemie zu wenig auf Gesundheit geachtet

Während der COVID-19-Pandemie haben viele Menschen, fokussiert auf Corona, aus Angst vor Ansteckung und Krankheit zu wenig auf ihre sonstige Gesundheit geachtet. "Ein Verhalten, das zwar erklärlich, aber medizinisch gefährlich ist und schnellstens wieder korrigiert gehört“, sagt Univ. Prof. Dr. Günther Wiesinger, Sprecher der Informationskampagne.

"Wir rufen daher alle eindringlich auf, dieser Entwicklung aktiv entgegenzutreten. Gerade die COVID-19 Pandemie hat uns gezeigt, dass wir auf unsere Gesundheit achten müssen. Wir müssen für diese tun, was wichtig ist“, appelliert Prof. Wiesinger. Seine Empfehlungen: "Sorgen Sie wieder aktiv für Ihre Gesundheit vor, folgen Sie den diesbezüglichen Empfehlungen Ihres Arztes und verschieben Sie keinesfalls notwendige Rehabilitationen!“

Sämtliche Corona-Sicherheitsmaßnahmen werden in allen Gesundheitseinrichtungen großgeschrieben.

Informationskampagne

Die Informationskampagne startet ab sofort und wird bis Februar 2022 geführt. Sie ist eine Fortführung der bereits Anfang dieses Jahres gestarteten Aktivitäten der Gesundheitseinrichtungen unter dem Motto "Tun, was wichtig ist“.

Die Informationsinitiative wendet sich an die Bevölkerung in mehreren Medienkanälen: So erhalten Interessierte online mittels Werbebanner, Native Ads und Social Media-Beiträgen weiterführende Information. Darüber hinaus informiert eine aktive Presse- und Medienarbeit die breite Öffentlichkeit über die Kampagne. Alle Informationen führen zur Landing Page www.tunwaswichtigist.at, auf der die wichtigsten Informationen zu finden sind.

Der Fachverband der Gesundheitsbetriebe in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) vertritt rund 2.000 Mitglieder aus den Bereichen Privatkrankenanstalten, Reha- und Kurbetriebe, Bäder sowie sonstige Gesundheitsbetriebe. Zu seinen Aufgaben zählen Gesetzesbegutachtungen und die Interessenvertretung seiner Mitglieder. Weitere Informationen unter: www.gesundheitsbetriebe.at. (PWK 453/ES)

Das könnte Sie auch interessieren

Reisen, Tourismus

WKÖ-Tourismus: Ukraine-Krise gefährdet den Aufschwung im Tourismus

Zahlreiche Branchenvertreter:innen appellieren: Gezielte Entlastung notwendig – Politik muss Teuerungswelle abfedern  mehr

Person vor PC, mit Taschenrechner

Mit einem BIP-Anteil von 10 Prozent: Wirtschaftsturbo Beratung

Unternehmen des Fachverbandes Unternehmensberatung, Buchhaltung und IT (UBIT) in der Wirtschaftskammer Österreich steigerten Jahresumsatz 2021 auf knapp 40 Milliarden Euro mehr

Mineraloel Industrie

Chemische Industrie: Gaskrise könnte zur Versorgungskrise werden

Importstopp von Erdgas gefährdet Produktion und Arbeitsplätze      in Österreich  mehr