th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Österreicher bei der Jahresarbeitszeit nur im EU-Mittelfeld 

WKÖ: für Vergleich der tatsächlichen Arbeitszeit Urlaub und Feiertage heranziehen

Arbeitszeit
© wkö

Die heute von Eurostat veröffentlichten Zahlen geben die normale Wochenarbeitszeit von Vollzeitbeschäftigten wieder. „Dass Österreich hier im Spitzenfeld liegt, ist jedoch nur die halbe Wahrheit“, stellt Rolf Gleißner, stv Leiter der WKÖ-Abteilung Sozialpolitik, klar: „Denn: Die tatsächliche Wochenarbeitszeit berücksichtigt auch Urlaub und Feiertage. So wird konkret verglichen, wie viel im Schnitt übers Jahr tatsächlich gearbeitet wird. Weil Österreicher mehr Urlaub und Feiertage haben als in der EU üblich, sind wir bei der tatsächlichen Wochenarbeitszeit von 39,6 Stunden genau im EU-Schnitt – ebenso nach Eurostat. Die Arbeitsbelastung ist also insgesamt nicht höher als in der EU.“

Über die Jahre gesehen, sinkt die Arbeitszeit übrigens – 2008 arbeiteten Vollzeitbeschäftigte hierzulande im Schnitt noch 41,1 Stunden. (PWK049/PM)

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • News
Umweltverschmutzung

„Ende gut, alles gut bei der Umwelthaftung“: Vermeintliche Verursacher werden doch nicht voreilig an den Pranger gestellt 

WKÖ-Intervention war erfolgreich: Umweltexperte Stephan Schwarzer spricht von einem Sieg der Vernunft mehr

  • News
Schülerinnen

HAK/HAS Feldkirch ist Österreichs unternehmerischste Schule 

Landertshammer: Besonderer Wert projektbasierter Initiativen für mehr Unternehmergeist am gemeinsamen Wirtschaftsstandort Europa mehr