th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Ö3-Christmas-Shopping feiert den 10. Geburtstag: Auch heuer wieder Geld für den Weihnachtseinkauf im Handel zurückgewinnen 

Gemeinsame Aktion von WKÖ, Hitradio Ö3 und Handel – 89% der ÖsterreicherInnen planen, Weihnachtsgeschenke zu kaufen

v.l.: Lisa Hotwagner (Ö3-Wecker), WKÖ-Präsident Christoph Leitl, Philipp Hansa (Ö3-Wecker) und Obmann der Bundessparte Handel (WKO), Peter Buchmüller
© Ö3 v.l.: Lisa Hotwagner (Ö3-Wecker), WKÖ-Präsident Christoph Leitl, Philipp Hansa (Ö3-Wecker) und Obmann der Bundessparte Handel (WKO), Peter Buchmüller

Am Freitag, den 1. Dezember 2017, ist es soweit: Das große Ö3-Christmas-Shopping geht wieder los und Ö3 und der österreichische Handel zahlen mehrmals täglich die Weihnachtseinkäufe der ÖsterreicherInnen. Damit haben auch heuer wieder alle Christkindeln und Weihnachtsmänner die Möglichkeit, ihr Weihnachtsbudget aufzubessern. Ö3, die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) und der Österreichische Handel tragen gemeinsam bereits zum zehnten Mal zu einem positiven gesamtwirtschaftlichen Effekt für die österreichische Wirtschaft bei. Denn im Weihnachtsgeschäft erwirtschaften einige Branchen wie der Spielwaren- oder der Uhren- und Juwelenhandel einen beträchtlichen Teil des Jahresumsatzes.  

89 Prozent der über 15-Jährigen planen Weihnachtsgeschenke zu kaufen 

Im Vorjahr wurde mit dem großen Ö3-Christmas-Shopping Weihnachtsfreude für Einkäufer im heimischen Handel so gut wie verhundertfacht: 97 GewinnerInnen konnten sich über insgesamt 41.533,97 Euro freuen, in Summe wurden mehr als 70.000 Rechnungen eingesandt. Und auch heuer planen 89 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher, Weihnachtsgeschenke zu kaufen. 

„Wir wollen mit dem Ö3-Christmas-Shopping Beschenkten und Schenkern gleichermaßen Weihnachtsfreude bereiten, auf das vielfältige Angebot des heimischen Handels aufmerksam machen und die Menschen dazu motivieren, ihre Weihnachtseinkäufe im heimischen Handel zu erledigen“, so WKÖ-Präsident Christoph Leitl zu den Intentionen der vorweihnachtlichen Aktion.  

Und so funktioniert das Ö3-Christmas-Shopping: 

Mitmachen ist ganz einfach: Weihnachtseinkäufe im heimischen Handel erledigen, Rechnung entweder mobil via QR-Code an Ö3 übermitteln, im Web auf http://oe3.orf.at/ uploaden, mit dem Kennwort „Ö3-Christmas-Shopping“ per Fax an 0810 600 300 (7 Cent/Min.) oder per Post (an Hitradio Ö3, 1136 Wien, Kennwort „Ö3-Christmas-Shopping“) senden, und schon ist man dabei. In 108 Spielrunden werden bis 23. Dezember - dem letzten und traditionell starken Einkaufstag vor dem Heiligen Abend - die Gewinner per Ziehung live on air ermittelt. 

Stärkung des österreichischen Handels 

„Der österreichische Handel - stationär und online - steht durch ausländische Online-Plattformen immer mehr unter Druck, beträgt doch der Kaufkraftabfluss insgesamt 3,4 Mrd. Euro pro Jahr! Mit der Weihnachtsaktion mit Ö3 sollen der österreichische Handel und die heimische Wirtschaft gestärkt werden“, führt Handelsobmann Peter Buchmüller aus. 

Aus diesem Grund werden zwischen 18.11. und 03.12.2017 entsprechende Spots auf Ö3 und FM4 ausgestrahlt. 

Ö3-Christmas-Shopping-Banner für Webshops aus Österreich

Für heimische Online-Shoppingbetreiber steht übrigens auf www.derhandel.at ein eigens programmierter Banner zur Verfügung: Dieser kann unkompliziert in Webshops integriert werden. (PWK870/SR)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Bank und Versicherung
Beginnende Handelskriege dämpfen Ergebnis der Pensionskassen im 2. Quartal

Beginnende Handelskriege dämpfen Ergebnis der Pensionskassen im 2. Quartal 

Wesentlich für die Betriebspensionen bleibt die langfristige Performance: Langjähriges durchschnittliches Jahresergebnis der Pensionskassen über 27 Jahre liegt bei +5,55 % pro Jahr mehr

  • Transport und Verkehr
v.l.: Studienautor Stephan Kritzinger, Spartenobmann Alexander Klacska, und Peter Tropper (Geschäftsführer Fachverband Güterbeförderungsgewerbe)

Studie bestätigt: Lkw-Maut ist in Österreich um mindestens 25 Prozent zu hoch 

Alexander Klacska, Obmann der Bundessparte Transport und Verkehr in der WKÖ, fordert eine Senkung der Mauttarife, denn diese seien „ein wichtiger Standortfaktor“ mehr

  • Information und Consulting
DSGVO Der Countdown läuft

DSGVO: Der Countdown läuft – WKÖ unterstützt Betriebe beim Endspurt 

Bodenstein räumt mit hartnäckigen Mythen zur Datenschutzgrundverordnung auf mehr