th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Oberösterreich gewinnt den Bundeslehrlingswettbewerb der Installations- und Gebäudetechniker

Die Oberösterreicher Manuel Gaisberger und Bernhard Durchner holten in Bregenz Gold und Silber, Bronze ging an den Tiroler Martin Wagner.

Die Gewinner des Bundeslehrlingswettbewerbs Installations-/Gebäudetechnik
© WKV/Dietmar Mathis

Beim diesjährigen Wettkampf der Installations- und Gebäudetechniker landeten Oberösterreicher auf den ersten zwei Plätzen: Manuel Gaisberger vom Lehrbetrieb Forstenlechner Installationstechnik GmbH in Perg konnte denn Bewerb, der vom 10. bis 12. Juni 2021 in der Landesberufsschule Bregenz abgehalten wurde, für sich entscheiden.  Den zweiten Platz eroberte Bernhard Durchner von der Firma Graspointner Robert GmbH in Mondsee. Die Bronze-Medaille ging an den Tiroler Martin Wagner vom Lehrbetrieb Rainalter GmbH in Landeck. 

Zum Beweis ihres Könnens mussten die Teilnehmer nach einem vorgegebenen Plan eine Kalt- und Warmwasser-Kupferinstallation, eine Kaltwasserleitung aus verzinktem Stahlrohr, eine Gasleitung mit schwarzem Stahlrohr und ein Kunststoff-Abflusssystem in der Zeit von 12 Stunden abliefern. Dabei kamen alle Arbeitstechniken zur Anwendung, wie Weich- und Hartlöten, Schweißen, Warm- und Kaltbiegen. Kriterien für die Beurteilung durch die Juroren waren unter anderem die Maßhaltigkeit, die Qualität der Ausführung, der Materialverbrauch sowie die Dichtheit der Leitungen.

WIFI-Bildungsgutscheine und Sachpreise

Bundeslehrlingswart Landesinnungsmeister-Stellvertreter Gerald Kopsa und Bundesinnungsmeister-Stellvertreter Karl Pech gratulierten den Gewinnern im Rahmen der Siegerehrung recht herzlich und überreichten neben Urkunden und Gold-, Silber- und Bronzetrophäen die Preisgelder der Bundesinnung, WIFI-Bildungsgutscheine und Sachpreise.

Die besten fünf Lehrlinge dieses Bewerbes nehmen gemeinsam mit den besten fünf der letzten zwei Bundeslehrlingswettbewerbe an der österreichischen Staatsmeisterschaft teil, die vom 18. bis 21. November 2021 in Salzburg stattfindet. Der Sieger der Staatsmeisterschaft wird zur Teilnahme an den  WorldSkills 2022 in Shanghai (12. bis 17. Oktober 2022), der Zweitplatzierte der Staatsmeisterschaft zur Teilnahme an den EuroSkills 2023 (16. bis 20. August 2023) in St. Petersburg eingeladen. 

Bei Bewerben des "International World Skills Festivals" haben die österreichischen Installateure in den letzten Jahren mehrmals Gold und Silber geholt. Bundeslehrlingswart Gerald Kopsa wünschte den Kandidaten für die weiteren Bewerbe viel Erfolg. 

Erschwerte Bedingungen durch Corona

Trotz der erschwerten Bedingungen aufgrund besonderer Covid19-Maßnahmen konnte der diesjährige Bundeslehrlingswettbewerb unter Einhaltung aller gebotenen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen erfolgreich durchgeführt werden – mit der gleichen Qualität wie jedes Jahr.

Neben den Teilnehmern, den Lehrbetrieben, den Juroren, den Betreuern und der Landesberufsschule Bregenz gilt der besondere Dank den Sponsoren:

  • Georg Fischer Fittings GmbH
  • Geberit Vertriebs GmbH & Co KG
  • Metallwerk Möllersdorf Handelsgesellschaft m.b.H.
  • Würth Handelsges.m.b.H.
  • Fritz Holter GmbH

Ohne ihr Engagement wäre die Durchführung und Abhaltung wesentlich aufwändiger und kostspieliger.

Das könnte Sie auch interessieren

WKÖ-Vizepräsident Schenz

WKÖ-Rechnungsabschluss 2020 beschlossen: Rekord-Unterstützung für Mitgliedsbetriebe trotz rückläufiger Einnahmen

Info- und Service-Angebot für Mitglieder wurde in der Corona-Krise massiv ausgeweitet - rückläufige Einnahmen durch Einsparungen und Rücklagen abgedeckt mehr

Harald Mahrer und Karlheinz Kopf

WKÖ-Spitze: Industriemotor ist Antrieb für den ganzen Standort

Anreize für Investitionen schaffen – Belastungen abbauen und neue vermeiden mehr