th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Neue OeNB-WKÖ-Publikation: „Schwerpunkt Außenwirtschaft 2016/2017“ 

Die sechste Ausgabe der Publikation beschäftigt sich mit dem Thema „Direktinvestitionen - Trends, Erklärungsfaktoren, Barrieren“

©

„Schwerpunkt Außenwirtschaft“ erscheint heuer bereits zum sechsten Mal. Die Publikation wird in enger Zusammenarbeit zwischen der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) herausgegeben – diesmal zum Thema „Direktinvestitionen - Trends, Erklärungsfaktoren, Barrieren“. Der erste Teil der neuen Publikation, herausgegeben von Ernest Gnan und Ralf Kronberger, bietet wie in den Vorjahren eine umfangreiche Darstellung und Analyse der wichtigsten für die Außenwirtschaft relevanten Entwicklungen. 

Wirtschaftsentwicklung mit Österreichschwerpunkt

Unter anderem wird dargestellt, dass für das Wachstum der Weltwirtschaft von 3,1% im Jahr 2016 die Schwellen- und Entwicklungsländer den wesentlichsten Beitrag lieferten, während die Industriestaaten nur eine durchschnittliche Wachstumsrate von 1,6% auswiesen. Die Wachstumsrate des Welthandels verlangsamte sich im Vorjahr auf 1,9%: Die schwache Nachfrage nach Investitionen, die Verlangsamung der Wachstumsraten globaler Wertschöpfungsketten und schleppende Handelsliberalisierungen waren dafür ausschlaggebend. In weiteren Kapiteln wird ein Überblick über die institutionellen Rahmenbedingungen des Welthandels im Jahr 2016 gegeben. In einem Österreichschwerpunkt wird die Wirtschaftsentwicklung im Jahr 2016 analysiert. 

Der Spezialteil des Buches widmet sich heuer den ausländischen Direktinvestitionen. Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu den globalen Entwicklungen von FDI zeigen sich in Österreich? Welche Charakteristika zeichnen Direktinvestitionen in Zentral- und Südosteuropa aus? Weiters werden Aspekte des Investitionsschutzes, der Wertschöpfungsketten und der Ansiedelung von Unternehmen behandelt. (PWK505/BS) 

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • News
Newsportal Ökostromförderung auf reformierter Basis: Wettbewerbliche Ausschreibungen treten an die Stelle fixer Einspeisetarife – deutsche Systemumstellung trägt bereits Früchte 

Ökostromförderung auf reformierter Basis: Wettbewerbliche Ausschreibungen treten an die Stelle fixer Einspeisetarife – deutsche Systemumstellung trägt bereits Früchte 

Erste Windpark-Ausschreibung in Deutschland erzielt Rekordtiefpreis – Verharren im alten System bedeutet weniger Ökostrom und höhere Kosten mehr

  • Erfolge Finanzpolitik

E-Rechnung

Elektronische Rechnung mit Papierrechnung gleichgestellt mehr

  • News
Newsportal Rabmer-Koller: Brexit-Verhandler müssen Schaden für KMU minimieren 

Rabmer-Koller: Brexit-Verhandler müssen Schaden für KMU minimieren 

UEAPME-Präsidentin und WKÖ-Vizepräsidentin Ulrike Rabmer-Koller fordert Verhandlungsführer auf, „Think Small First“-Ansatz anzuwenden mehr