th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Broschüre für professionellen Umgang mit kartellrechtlichen Regeln

Bundeswettbewerbsbehörde und WKÖ stellen Erstinformation zur Identifizierung und Minimierung von kartellrechtlichen Risiken zur Verfügung

Anlässlich des XIV. Wettbewerbssymposiums im Haus der Wirtschaft, veröffentlicht die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) gemeinsam mit der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) eine Informationsbroschüre "Kartellrecht und Compliance" zum richtigen Umgang mit dem Kartellrecht im Geschäftsverkehr.

Die Broschüre dient der Erstinformation und beschäftigt sich mit der Identifizierung und Minimierung von kartellrechtlichen Risiken. Neben der Darstellung der Implementierung eines effizienten Compliance-Management-Systems, gibt die Broschüre einen Überblick über die wesentlichen kartellrechtlichen Risikobereiche wie etwa horizontale Kartelle, vertikale Preisbindungen und Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung.

Darüber hinaus werden weitere Sachverhalte beispielsweise das richtige Verhalten von Mitarbeitern bei Hausdurchsuchungen durch die BWB, dem Umgang mit Auskunftsverlangen sowie dem Fusionskontrollverfahren beleuchtet.

Abgerundet wird die Broschüre mit Hinweisen zu den Rechtsfolgen kartellrechtlicher Verstöße sowie Maßnahmenempfehlungen zur Reduktion von potentiellen Risiken. 

Zur Broschüre

Das könnte Sie auch interessieren

Konjunkturgipfel

Konjunkturgipfel der Wirtschaftskammer: Was Österreich jetzt braucht

WKÖ-Spitze und Unternehmensvertreter im Gespräch mit deutschem Wirtschaftsweisen Prof. Schmidt – WKÖ präsentiert Forderungspapier für Verhandlungen mehr

Ulrike Rabmer-Koller hat vier Jahre lang als SMEunited-Präsidentin die Interessen der klein- und mittelständischen Wirtschaft in Europa vertreten.

Ulrike Rabmer-Koller übergibt SMEunited Präsidentschaft: KMU sind endlich ganz oben auf der EU-Agenda

Erfolgsbilanz mit neuen Finanzierungstools, KMU-Strategie, Digitalisierung/Ökologisierung mehr