th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Masterclass & Investors Pitching für Expansion und Later Stage Startups in London

AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA, AWS i2 Business Angels und Junge Wirtschaft suchen investitionshungrige Startups mit Bedarf an Anschlussfinanzierung – Bewerbungen ab sofort möglich

London
© WKÖ

London ist der Finanzplatz Europas und somit ein begehrtes Ziel für investitionshungrige Startups auf der Suche nach überlebensnotwendiger Anschlussfinanzierung. Dank der erneuten Initiative des AußenwirtschaftsCenter London, dem Austria Wirtschaftsservice i2 Business Angels und der Jungen Wirtschaft können 8 österreichische Startups vom 25.-28. November 2018 bei Master-class & Investors Pitching ihr Potential unter Beweis stellen.

Gesucht werden Startups in Later Stage mit echtem Biss

Nach den ersten beiden erfolgreichen Veranstaltungen – den Central European Pitching Days im Oktober 2017 und dem Startup Catapult im März 2018 - wird die Serie nun fortgesetzt. In erster Linie werden österreichische Expansion- bzw. Later Stage Startups aus den Bereichen Medtech, Biotech, Software as a Service oder Fintech mit Kapitalbedarf zur Internationalisierung des Vertriebssystems bzw. Ausweitung der Produktion angesprochen.

Weitere Voraussetzungen sind die ernsthafte Suche nach Anschlussfinanzierungen ab 500.000 Euro, erfolgreiches Seed Funding, ein skalierbares und attraktives Geschäftsmodell und interna-tional abgesicherte Intellectual Property wie z.B. Patente. „Auch eine grundsätzliche Bereit-schaft zu einer unter Umständen notwendigen Umgründung und Umstrukturierung im Zuge der Internationalisierung, Basics sowie verhandlungssicheres Englisch, Web-Auftritt und Kommunika-tionsmaterialien auf Englisch sind unerlässlich und Must-haves im Repertoire der BewerberIn-nen“, so Esther Maca, stellvertretende Wirtschaftsdelegierte am AußenwirtschaftsCenter London.

Fahrplan zum erfolgreichen Sprung über den Kanal

Bis zum 15. August 2018 werden Pitchdecks sowie wichtige Key Facts and Figures (Company Profile) der interessierten Startups entgegengenommen. Die erste Qualifizierungsrunde wird in Wien in der Britischen Botschaft entschieden. Bei diesem Prepitching am 27. September werden von 12 teilnehmenden Startups 8 von einer Fachjury ausgewählt und auf die Reise nach London geschickt.
„Die Teilnahme vom 25. bis 28. November in London ist auf jeden Fall ein Knowledge-Boost. Neben dem Pitching vor Venture Capitalists und Angel Investoren am Ende der Veranstaltung, das hoffentlich in einem Perfect Match und Deal gipfelt, werden im Zuge von Experten-Workshops länderspezifische Besonderheiten erarbeitet, die für internationales Business unerlässlich sind“, so Renate Schnutt, Projektleiterin und Startup-Expertin des AußenwirtschaftsCenter London.

Die mehrtägige Veranstaltung hält Werkzeuge und Bausteine für erfolgreiche Internationalisie-rungsstrategien für Startups bereit. Die Grenzen des vertrauten DACH Raums (Deutschland, Österreich, Schweiz) müssen hierzu ambitioniert gesprengt werden. Geholfen wird auch hierbei: ExpertInnen des britischen Startup Ökosystems liefern echte Highlights zu Themen wie Growth Hacking, Branding aber auch Financial Modeling und Tax in UK. Auch Soft Skills zu Essentials wie Doing Business in the Anglosphere and the UK oder Business Culture & Networking Skills liefern den TeilnehmerInnen neue Perspektiven. Zudem wird auf die Erwartungshaltung des britisch-internationalen Panels vorab im Zuge eines Pitchtrainings vorbereitet.

UK - Nährboden für Wachstum nach Seed Investment in Österreich

Für klassisches Seed-Investment ist der Nährboden in Österreich noch gut, darüber hinaus wird es jedoch schwierig, Risikokapital national zu akquirieren. Das Vereinigte Königreich hat den am besten entwickelten Venture Capital Markt in Europa, ist die führende Destination für InvestorInnen und GründerInnen und bietet ein exzellentes Ökosystem für innovative Ready to Scale Startups aus Österreich.

Davon ist auch Christian Kesberg, Wirtschaftsdelegierter in London, überzeugt „Die unternehmerische und akademische Auseinandersetzung mit vielen Investmentthemen ist in London schon mit Rücksicht auf die Größe der Stadt und ihre globale Bedeutung als Finanzplatz und als Unternehmensstandort um vieles tiefer und um vieles dichter als anderswo und davon profitieren auch österreichische Unternehmen.“

Junge Wirtschaft übernimmt Teilnahmegebühr

Dank der nahtlos übergreifenden Kooperation der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA mit dem Austria Wirtschaftsservice i2 Business Angels und der Jungen Wirtschaft gibt es ein geballtes Netzwerk. Letztere übernimmt für alle teilnehmenden Wirtschaftskammermitglieder die Teilnahmegebühr von 900 Euro pro Startup.

Die Veranstaltung erfolgt im Rahmen der Internationalisierungsoffensive go-international, einer Förderinitiative des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort und der Wirtschaftskammer Österreich. (PWK448/SR) 

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Internationales
Berghütte mit Jause

Österreichs Lebensmittel auf Australiens wichtigster internationalen Fachmesse 

Namhafte Austro-Unternehmen bei Fine Food Australia Melbourne 2018 - Nahrungsmittelexporte nach Australien betrugen 2017 mehr als 84 Millionen Euro mehr

  • Internationales
Touristin

Südoastasien - vielversprechendes Potenzial für heimischen Tourismus 

18 österreichische Tourismusunternehmen präsentieren sich in Jakarta, Kuala Lumpur und Bangkok mehr