th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Markus Luthe neuer Präsident der Hotelstars Union (HSU) - erster Erfolg: GIATA liefert die offiziellen Sterne der Hotelstars Union

Kraus-Winkler: Langjährige Erfahrung macht Luthe zum Garanten für eine vielversprechende Zukunft der europaweiten Hotelklassifizierung 

Hotelsterne
© Envato

Der neue Präsident der Hotelstars Union (HSU), dem europäischen Verband für eine harmonisierte Hotelklassifizierung, heißt Markus Luthe. Der Deutsche folgt dem Dänen Jens Zimmer Christensen nach, der vier Jahre an der Spitze der HSU stand. Der Vorstand der HSU wird komplettiert von Thomas Allemann (Schweiz) als Vize-Präsident, George Micallef (Malta), Thierry Lemahieu (Belgien) und Jan Fischer (Dänemark). Das Sekretariat der Hotelstars Union verbleibt weiterhin beim Fachverband Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) mit Maria Dinböck als Generalsekretärin. 

"Ich freue mich zusammen mit meinen Kollegen die hervorragende Arbeit von Jens Zimmer Christensen im Sinne unserer europaweit harmonisierten Hotelsterne fortzusetzen. Wir befinden uns - trotz der pandemischen Situation - in konstruktiver Aufbruchstimmung bezüglich unserer gemeinsamen Hotelklassifizierung und sehen den aktuellen Herausforderungen gerade in den Bereichen Nachhaltigkeit und Digitalisierung tatkräftig entgegen“, betont Markus Luthe. 

Auch Susanne Kraus-Winkler, Obfrau des Fachverbandes Hotellerie, dankt Zimmer Christensen für sein erfolgreiches Engagement und gratuliert Luthe zu seiner Wahl zum neuen HSU Präsidenten: "Der neue Präsident ist - mit seiner langjährigen Erfahrung und als einer der Gründungsmitglieder der HSU - ein Garant für eine vielversprechende Zukunft der europaweiten Hotelklassifizierung. Das ist gerade in herausfordernden Zeiten wie diesen ein wichtiges Signal.“ 

Erster Erfolg: Neuer Technologiepartner GIATA liefert die offiziellen Sterne der Hotelstars Union 

Einen ersten Erfolg kann der neue HSU Präsident bereits verzeichnen: Das Berliner Unternehmen GIATA liefert als Technologiepartner von Hotelstars Union ab sofort die offizielle Sternekategorie aus. Alle Nutzer des GIATA-Dienstes MultiCodes können ab sofort den Namen der zertifizierenden Länderorganisation sowie die Klassifizierung tagesaktuell abrufen und haben das Recht, den Begriff "Sterne“ bzw. das Sternesymbol für offiziell klassifizierte Betriebe zu verwenden. Für Hoteliers, die die Content Management- und Distributionsplattform GIATA Drive schon nutzen, wird die erworbene Klassifizierung dank einem großen Partnernetzwerk an tausende internationale Unternehmen entlang der gesamten touristischen Wertschöpfungskette kommuniziert. 

"Mit der Technologie und dem Netzwerk von GIATA schaffen wir für Hotels in mittlerweile 18 Mitgliedsländern die Möglichkeit, ihre erworbene Klassifizierung global zu verbreiten und stellen so sicher, dass auch nur die Beherbergungsbetriebe mit Sternen werben, die auch tatsächlich klassifiziert sind. So erreichen wir eine weitreichende Transparenz und gewährleisten grenzübergreifenden Verbraucherschutz vor falschen Sternen“, erklärt Luthe. 

Trotz der enormen pandemiebedingten Belastungen, unter der die gesamte Branche leidet, sei es, so Kraus-Winkler, enorm wichtig, weiter an entscheidenden Themen zu arbeiten: "Die Kooperation zwischen GIATA und HSU ermöglicht nun, die Sterne als Qualitätsmerkmal und wichtiges Marketinginstrument über einen zentralen Kanal an die gesamte Touristik zu spielen und damit eine korrekte Kommunikation der offiziellen Klassifizierung zu garantieren. Das ist ein erheblicher Mehrwert und eine wichtige Unterstützung für alle klassifizierten Betriebe in ihrem Kampf gegen gefälschte Bewertungen und wettbewerbsverzerrenden Missbrauch von Sternen“, betont Kraus-Winkler abschließend. 

GIATA 

GIATA ist ein 1996 gegründetes touristisches Technologieunternehmen mit Sitz in Berlin. Mit seinen auf nicht-buchbare Inhalte ausgerichteten digitalen Produkten wendet sich das Unternehmen an 21.500 Kunden und Partner in 74 Ländern, darunter Hotels, Hotelketten, Online-Reisebüros, Reiseveranstalter, Reisebürokooperationen und globale Distributionssysteme. 
www.giata.com/de/

Hotelstars Union (HSU)

Unter der Schirmherrschaft von HOTREC Hospitality Europe bilden die Hotelverbände von Aserbaidschan, Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Georgien, Griechenland, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, den Niederlanden, Österreich, Schweden, Schweiz Slowenien, Tschechien und Ungarn die Hotelstars Union, die 2009 gegründet und 2021 als AISBL eingetragen wurde. Die Hotelstars Union basiert auf einem gemeinsamen Kriterienkatalog zur Hotelklassifizierung und bietet mit über 22.000 klassifizierten Hotels bzw. 1,2 Millionen klassifizierten Zimmern in ihren Mitgliedsländern Transparenz, Qualität und Sicherheit für Gäste und Hoteliers. Ausführliche Informationen finden Sie unter www.hotelstars.eu.


Das könnte Sie auch interessieren

Baustelle, Baustopp

WKÖ-Klacska: „Baustopp für den Lobautunnel widerspricht jeglicher Logik“

Tunnel hätte nicht nur Verkehr auf der Tangente mitten durch Wien verringert, sondern auch CO2-Ausstoß reduziert  mehr

AdobeStock/Comofoto

Hörl: "Verkürzte Gültigkeit des Grünen Passes löst massive Hürden bei Ticketkontrolle aus!"

Dringender Aufruf an Gäste, die Registrierung und Aktualisierung auf den jeweiligen Online-Plattformen rechtzeitig vorzunehmen mehr