th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Mahrer: Vorstellung der Verhaltensregeln für Wiederöffnung der Hotels „wichtiger Schritt“

WKÖ-Präsident: “Endlich Planbarkeit für die Hotellerie” - Wiederhochfahren der Hotellerie nach Gastro-Öffnung weitere wichtige Etappe für rot-weiß-rotes Comeback

WKÖ-Präsident Harald Mahrer
© Marek Knopp

Als „wichtigen Schritt in Richtung besserer Planbarkeit » bezeichnet Harald Mahrer, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), die heute, Montag, vom Gesundheitsministerium bekanntgegebenen Verhaltensregeln zur Wiedereröffnung von Beherbergungsbetrieben in Österreich. Die entsprechenden Bestimmungen sollen mit der nächsten Lockerungsverordnung erlassen werden. 

Zeit für die Vorbereitung bestmöglich nützen

Für die Branche ist es von enormer Bedeutung, dass die Verhaltensregeln für die Wiederöffnung am Tisch liegen. „Die Betriebe und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wissen endlich, worauf sie sich einstellen müssen“, so Mahrer. Nun gelte es, die Zeit bis dahin für die Vorbereitung bestmöglich zu nützen.

„Nach der Gastro-Öffnung steht mit dem Wiederhochfahren der Hotellerie die nächste wichtige Etappe für ein erfolgreiches Comeback der österreichischen Wirtschaft bevor.“
WKÖ-Präsident Harald Mahrer

Wichtig sei nun, auch zusätzliche Maßnahmen zur Belebung des Tourismus zu setzen und wenn notwendig maßgeschneiderte Hilfspakete für die Branche zu schnüren. (PWK208)

Das könnte Sie auch interessieren

Tourismus- und Freizeitwirtschaft begrüßt Veranstaltungsschutzschirm

Tourismus- und Freizeitwirtschaft begrüßt Veranstaltungsschutzschirm

Unterstützung gilt für Veranstaltungen bis Ende 2022 – Branche kann Planungen wieder aufnehmen mehr

Zahlen beim Friseur

Trinkgeldersatz: Körpernahe Dienstleister für konstruktive Lösung statt haltloser Vorwürfe

Zusatz-KV: Gewerkschaft vida soll sich positiv einbringen - Friseure, Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure können nicht auf Trinkgeld-Kosten sitzen bleiben mehr