th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Mahrer: Übergangsregierung Bierlein hat Unterstützung der Wirtschaft

Rasche Regierungsbildung gewährleistet Stabilität

Wirtschaftskammer-Präsident Harald Mahrer
© Marek Knopp Wirtschaftskammer-Präsident Harald Mahrer

„Mit der Angelobung der Übergangsregierung unter Brigitte Bierlein konnte rasch eine Beamtenregierung gebildet werden, die in den kommenden Wochen die Stabilität Österreichs gewährleisten wird. Diese Übergangsregierung hat die Unterstützung der Wirtschaft. Im Sinne der mehr als 500.000 Unternehmen und der 3,8 Millionen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind wir davon überzeugt, dass Österreich bis zur Bildung einer neuen Regierung nach den Nationalratswahlen gut verwaltet wird“, sagte heute, Montag, Harald Mahrer, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich. 

Wirtschaft ist bereit, sich aktiv einzubringen

Gerade in Hinblick auf die bevorstehenden Herausforderungen in der EU nach den Europawahlen, der Bildung einer neuen Kommission und den Brexit sei es wichtig, dass Österreich Handlungsfähigkeit beweisen kann. „Österreich benötigt umsichtige Entscheidungen und die Wirtschaft ist bereit, sich auf allen Ebenen als Dialogpartner aktiv einzubringen“, so Mahrer abschließend. (PWK290/us)

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • News
Europakarte Produktivität

Warum heute ein Grund zu feiern ist - und Danke zu sagen

Österreichs Unternehmen belegen immer wieder Spitzenplätze im internationalen Vergleich - auch in dieser Statistik. mehr